header_beagle.jpg
30.10.2016

Einmal jährlich ist bei uns ordentliche Mitgliederversammlung! In diesem Jahr trafen wir uns am 22. und 23. Oktober in Kassel. Neben dem fast vollständig erschienenen Team fanden sich auch 4 Mitglieder ein, die uns u.a. als Pflege- und Dauerpflegestellen eine unschätzbare Hilfe sind. 

Zunächst legte der Vorstand einen Tätigkeitsbericht vor, anschließend wurde der Kassenprüfungsbericht verlesen, verbunden mit der Empfehlung, den Vorstand zu entlasten, was einstimmig geschah.

Wesentliche Punkte auf der Tagesordnung waren die turnusmäßig anstehenden Wahlen von Vorstand und Kassenprüfern.

Der neue Vorstand ......

24.08.2016

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus! 

Im nächsten Jahr feiert die Laborbeaglehilfe ihr 10jähriges Jubiläum. Für einen so spezialisierten Tierschutzverein ist das eine sehr beachtliche Leistung! 
Zu diesem würdigen Anlass haben wir uns etwas ganz Besonderes vorgenommen. Nicht nur, dass das jährliche Laborbeagletreffen am 10. Juni in Burbach unter diesem Motto steht - nee nee, wir wollen noch mehr! 

16.08.2016

Aus aktuellem Anlass möchte ich hier noch einmal eine Bresche für Hunde mit Handicap schlagen.

Es macht mich unendlich traurig, wenn ich schon negative Aussagen von Menschen höre, noch bevor sie den Hund gesehen haben.

So erzähle ich voller Stolz über meinen liebevoll erwarteten „Neuzugang“ und ernte Kopfschütteln und Unverständnis. Warum ich mir einen behinderten Hund „aufhalse“ und dann noch aus dem Ausland. Hätte man den nicht sofort einschläfern lassen können?

Mir bleibt die Luft weg…

07.08.2016

Neben den vielen wunderbaren Vermittlungen unserer Laborbeagle gibt es leider fast wöchentlich irgendeinen Notfall, der dann eine schnelle Lösung erfordert und einen Teil des Teams für Stunden und Tage bindet. 
Fanny wog nur noch 7 Kilo, als wir sie geholt haben. Nun muss die 14jährige Hundeomi mühsam aufgepäppelt werden. Sie ist nun Dauerpflegehund bei Christiane.
Gegen die Hundehalterin haben wir Strafanzeige erstattet.
Im Fall von Mira und Luzie starb die Halterin und hinterließ die acht und neun Jahre alten Hündinnen in der Obhut eines Familienmitglieds, welches sich Ende Juli an uns wandte mit der Bitte um Rücknahme der Hunde.
So sieht es der Vertrag, den jeder Halter eines LBH-Hundes kennt, vor.
Womit wir nicht gerechnet haben, ist...

02.08.2016

Tatsächlich, es ist wirklich schon ein Jahr her. Ein ganzes Jahr ist vergangen, seitdem Hermann Meister nach unermüdlichem Einsatz, vielen vielen Fahrten nach Kitzingen, entschlossenem Engage­ment und langen 16 Monaten endlich am Ziel war und Mákos sicher in der Autobox lag und schlief – und Hermann erschöpft und glücklich einen Moment der Ruhe genießen konnte. Ein Gänsehaut-Moment.

Von diesem Tag an war Mákos Pflegehund im schon vorhan­denen 5er-Rudel.

Pflegestellentagebuch:

 http://www.laborbeaglehilfe.de/index.php/forum/28-pflegestellentagebuecher/70753-der-wunder­schoene-einzigartige-tolle-ausreisser-makos?limitstart=0

13.07.2016

In der kommenden Woche ist es wieder soweit. Acht kleine Laborbeagle dürfen das Institut verlassen und ein neues Leben beginnen. Sie werden von Teammitgliedern zu den neuen Familien bzw. Pflegestellen begleitet.

03.07.2016

Bei unserem Laborbeagletreffen in Burbach wurden wir immer wieder auf unser Team-Outfit angesprochen und nach einer Bestellmöglichkeit gefragt. Wir freuen uns sehr über dieses Zeichen der Verbundenheit und greifen diesen Wunsch gerne auf.

 

Nun gibt es für alle LBH-Anhänger die Möglichkeit, Shirts und Jacken mit LBH-Logo zu bestellen:

28.06.2016

 

Wir finden das großartig und sagen ganz herzlich DANKE !!!
 

Kürzlich erreichte die Laborbeaglehilfe e. V. eine sehr rührende E-Mail. Ein Vater berichtete davon, dass seine Kinder im Internet Filme über Laborbeagle gesehen und auch darüber gelesen haben.
Lisa (9 Jahre) und Sebastian (11 Jahre) ent­schieden kurzerhand, sich gemeinsam mit einer Freundin für die Laborbeagle einzusetzen.

13.06.2016

 Mit großer Freude erwarten wir den kommenden Freitag. Dann dürfen wir 7 Laborbeagle mitnehmen in ein neues Leben.

4 Hündinnen und 3 Rüden begeben sich mit uns auf große Fahrt. Vor uns liegen über 30 Stunden Autofahrt und knapp 2.000 Kilometer. Drei Fahrer werden die Schützlinge chauffieren.

Heidi und Manni dürfen direkt zu ihren neuen Familien zu ziehen. Wir wünschen ihnen und ihren Familien einen guten Start und ein glückliches und langes gemeinsames Leben.

 

10.06.2016

LBH in den Medien

Die Laborbeaglehilfe e.V. steht in regelmäßigem Kontakt mit ausländischen Tierheimen und Tierschutzorganisationen. Wenn es unsere Kapazitäten erlauben, übernehmen wir Hunde aus dem Ausland zur Vermittlung, weil sie dort wenig oder keine Chancen haben.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.