header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Aw: Mehrere Hunde - Pros und Kontras 08 Sep 2011 22:50 #19

  • ina
  • inas Avatar
  • Offline
  • Gesperrt
  • Gesperrt
  • Es ist durchaus schön, auf den Hund zu kommen :-)
  • Beiträge: 3936
  • Dank erhalten: 155
Immer wieder zwei!

Wenn man nur einen Beagle hat, wird einem i.d.R. nicht auffallen, ob und (meist) dass der zweite Hund fehlt.
Aber wenn dann der andere dazu kommt - egal ob sie sofort "ein Back -ein Kuchen" oder zwei ganz unterschiedliche Charaktere sind - dann weiß man es.
Es ist so wunderbar, sehen und miterleben zu dürfen, wie sie miteinander agieren, sich entwickeln und meine Sichtweise immer wieder auf´s Neue zurechtrücken.

Für mehr als zwei reichen leider unsere Kapazitäten nicht. (die richtige Anzahl an Armen, die Betreuung bei Bedarf, das "unter einen Hut bringen" und all die Dinge, die ihr schon genannt habt)

Klar sollte man sich nicht unüberlegt in das Abenteuer "Mehrhundhaltung" stürzen. Aber ist man erst einmal mittendrin, will man´s nie mehr anders. Ganz egal, ob es mal Schwierigkeiten gibt oder nicht.

Ich empfinde das Leben mit mehreren Hunden so eng miteinander als Privileg und "Wellness für die Seele". Es erdet mich immer wieder, nimmt mir Altagsstress und rückt ganz vieles in die richtige Perspektive. Man könnte es Medizin nennen. :cheer:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mehrere Hunde - Pros und Kontras 09 Sep 2011 00:25 #20

  • RailerOWL
  • RailerOWLs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 675
  • Dank erhalten: 7
Huhu!

Ich muss sagen, dass wir immer unsicher waren, was es bedeutet einen zweiten Beagle zu haben. Wir haben immer gedacht, das Tinny so zufrieden ist, wie es bei uns ist. Sie als Einzelhund.

Nun da Buster bei uns ist muss ich sagen, dass wir und so etwas von getäuscht haben!

Seit Buster bei uns ist UND seit die Beiden sich aneinander gewöhnt haben ist Tinny nun viel aktiver. Sie bewegt sich erheblich mehr und bleibt nicht mehr fast den ganzen Tag auf der Couch liegen um zu schlafen.

Heute jagen die Beiden sich, so lange niemand dabei ist, gegenseitig durch die Gegend. Tinny ist als viel aktiver und Buster hat ihr richtig gut getan. Ich beobachte sie oft heimlich mit Hilfe des Laptop. Den stelle ich im Wohnzimmer so auf, dass ich die Fläche sehen kann. Dann gehe ich nach oben und schaue auf dem anderen PC, was hier unten ab geht.

Die Beiden jagen sich dann gegenseitig die Kauknochen ab. Auch wenn genug Kauknochen da sind um 4 oder 5 Hunde zufrieden zu stellen. Interessant ist IMMER nur das Stück, dass der andere Beagle gerade kaut. Sobald dieser den Kauknochen auch nur eine Sekunde auf den Boden legt kommt der andere Hund und "klaut" das gute Stück. Und danach geht es natürlich umgekehrt. Dieses Spiel wird über lange Zeiträume getrieben.

Wie gesagt. Beide sind nun sehr aktiv ohne Futter neidisch zu sein!

Wir sind sehr, sehr froh, das Buster zu uns gekommen ist und das wir uns entschlossen haben, Buster bei uns aufzunehmen.

Für uns ist klar, dass ein einzelner Beagle niemals alleine gehalten werden sollten. Es sind und bleiben nun mal Rudeltiere und sie leben erst dann wirklich auf, wenn ein anderer Beagle dabei ist.

VG, Dietmar mit Tinny und Buster

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mehrere Hunde - Pros und Kontras 09 Sep 2011 10:23 #21

  • Vio
  • Vios Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1886
  • Dank erhalten: 6
Bei mir hat sich erst mit der Zeit die Einstellung zur Mehrhundehaltung geändert. Erst seitdem Juba da ist kann ich auch Pros nennen ;)

Das ich überhaupt mal einen Hund habe, hätte ich mir vor 7-8 Jahren niemals vorstellen können. Denn ich hatte regelrecht Angst vor Hunden. Nicht vor allen, aber einen gewissen Respekt eigentlich schon. Als Kind wurde ich insgesamt 3x von Hunden gebissen, das war leider prägend :( Meine Tante sagt so oft zu mir, "Dass du mal einen Hund hast, hätte ich nie gedacht. Und nun sind es sogar zwei".

Mit Curly habe ich erst begonnen mich intensiv mit dem Thema Hund zu beschäftigen. Und irgendwie bin ich dann auf den Geschmack gekommen. Als Curly mit 2 Jahren merklich ruhiger & ausgeglichener war, und ich dann auch den Umgang mit Hund wesentlich gelassener hin bekam, war da auch auf einmal der Gedanke an einen Zweithund.

Nachdem wir dann, nach reiflicher Überlegung, den Entschluss gefaßt hatten, kamen die Kontras eher von anderen. Ganz nach dem Motto doppelte Kosten, doppelte Anschaffungen, doppelte Zeit und auf einen Hund paßt man ja gerne mal auf, aber auf zwei?
Daraufhin haben wir bis zu Juba's Ankunft geschwiegen. Heute gehören die ZWEI genauso zu uns wie damals nur der eine Hund.

Aber 2 Hunde sind für uns momentan auch das Maximum. Beide können mich ins Geschäft begleiten und auch gut mal allein bleiben. Für den Notfall haben wir immer Leute, die einspringen können und sich dann auch mit beiden arrangieren können.

Und Kater Murphy ist ja auch noch da ;) Der hatte ja 2 gute "Erzieher" und benimmt sich zu 90% auch wie ein Beagle....also haben wir eigentlich auch 3 Beagles :P
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mehrere Hunde - Pros und Kontras 09 Sep 2011 12:15 #22

  • Emil
  • Emils Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Diese Fotos zeigen für mich und meine Hunde ein klares PRO zur "Haltung mehrerer Hunde",wenn alles passt!

Wir haben die Möglichkeiten vom Platz und Grundstück her...es ist immer jemand Zuhause...das
ganze Paket ist gegeben.Jeder unserer Hunde bekommt Aufmerksamkeit und die Streicheleinheiten wenn ihm danach ist....sie werden nicht den ganzen Tag BETÜDDELT...und wollen das auch nicht.
Sie veranstalten jeden Tag ihre Jagdspiele,liegen schlafend im Garten rum oder toben wie auf diesen Fotos fröhlich über das Grundstück.Auf diesen Fotos sind noch Billy,Feivel und Bonnie mit von der Partie,aber auch ohne vierbeinige Gäste,rocken hier täglich die Beagle.Lebensfreude pur in einem intakten Rudel.

Arbeiten tun wir mit jedem Hund einzeln.Die Gassirunden und Spaziergänge geht die Meute meistens gemeinsam und wir haben auch keine Probleme drei oder vier Leinen in den Händen zu halten...alles reine Übungssache. :P
Das souveräne Verhalten meiner Meute gegeüber Artgenossen führe ich auch zum Teil auf die Rudelhaltung zurück.

In den nächsten Tagen wird noch eine ganz besondere Fellnase bei uns einziehen,die es sich nach 11 Jahren Labor verdient hat,endlich ein würdevolles Leben führen zu dürfen.








so bunt und fröhlich sieht es bei uns täglich aus...


wer seine Ruhe möchte,wird auch nicht bedrängt...


Opi Alfred rostet nicht ein...




Billy und Feivel beim Beagle-Walzer...




Ich behaupte mal ganz frech....das meine Hunde einen glücklichen und zufriedenen Eindruck machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mehrere Hunde - Pros und Kontras 09 Sep 2011 12:58 #23

  • Keaty
  • Keatys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • "Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum”
  • Beiträge: 3569
  • Dank erhalten: 6
Emil schrieb:

Ich behaupte mal ganz frech....das meine Hunde einen glücklichen und zufriedenen Eindruck machen.


... gar nicht "frech" Petra ... das kann man zweifelsfrei erkennen ;)
Knuddelgrüße von Bruno und Enzo mit Brigitte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mehrere Hunde - Pros und Kontras 09 Sep 2011 13:00 #24

  • maya
  • mayas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
  • Beiträge: 2239
  • Dank erhalten: 29
Emil schrieb:




Ich behaupte mal ganz frech....das meine Hunde einen glücklichen und zufriedenen Eindruck machen

...und ob die zutreffend ist, liebe Petra :laugh: davon konnten wir uns ja schon
mehrfach überzeugen! Und ja, Ihr habt die denkbar besten Voraussetzungen...aber das allein
ist nicht das Geheimnis des "Erfolges", sondern das Zusammenspiel aller in Frage kommenden
Faktoren!

Übrigens bin ich auch der Meinung, dass 4 Leinen in 2 Händen reine Übungssache ist... ;) :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.