header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Markieren im Haus? 24 Nov 2013 23:04 #7

  • mannimanni
  • mannimannis Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 216
  • Dank erhalten: 83
Hallo Theresa,
kann es sein, daß der Kater zuerst markiert und er drüber markiert?
Man kann sie ja auch nicht immer im Auge haben.
Wenn es um die Chefsache geht, gib ihm Futter zu unterschiedlichen Zeiten,
daran merkt er, daß er auf Sie angewiesen ist.Ein scharfes Pfui, wenn Sie es sehen, ist auch sehr hilfreich.
Nein würde ich nicht sagen,weil es in anderen Zusammenhängen öfters gesagt werden muß.


LG
Gaby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Markieren im Haus? 24 Nov 2013 23:10 #8

  • Resi1978
  • Resi1978s Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 93
Herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Dann bin ich ja mit dem Weg, den ich schon angedacht habe zunächst auf einem guten Weg. Die Boxlösung ist zwar nicht mein Favorit aber von einem Bekannten, dessen Hündin nach Zuzug seiner neuen Freundin mit zwei Hunden angefangen hat, ihr großes Geschäft im Haus zu machen, wusste ich halt, dass diese Lösung Wirkung zeigen kann.

Ich bin zuversichtlich, dass wir das nun schnell in den Griff kriegen. Letzenendes schon dadurch, dass er ja gar nicht mehr die Möglichkeit hat, zu markieren. Ich habe auch bisher auch das Kommando "Platz" insbesondere die Konsequenz beim Erhalten des Kommandos wohl noch nicht so diszipliniert durchgesetzt, wie Kalle es braucht. Nun gut, das Lehrgeld müssen vor allem Kalle und ich jetzt zahlen ...

Ich bin jedenfalls schon den ganzen Abend dabei, ihn immer wieder auf seinen Platz zu schicken ... immerhin mit dem Erfolg, dass er vor der Gassirunde eben erstmal gezögert hat, aufzustehen ;) Hat mich angeguckt als wenn er fragen wollte: "Meinst Du das jetzt ernst Frauchen? Und dann kam er und hat mit dem ganzen Körper gewedelt. Ich hoffe, das war ein erster Schritt.

Ab morgen geht's dann in unbeobachteten Momenten in die Box.

Das mit dem Essig lass ich übrigens inzwischen, weil ich festgestellt habe, dass er gerade diese Stellen wieder übermarkiert!

Aber um auch mal das Gute herauszustellen:

1. Kriege ich bei Bekannten und Freunden ständig Komplimente, wie ruhig sich mein Hund doch verhalten würde. Da ist er zwar an der Leine aber es stimmt wirklich, dass er sich nach erstem aufgeregtem Orientieren recht fix hinlegt und döst.

2. Kalle ist für sein Alter und dafür dass er ein Beagle ist wirklich gut abrufbar. Mit und ohne Leine .... "Kalli hier" funktioniert in 90 % der Fälle und die anderen sind die Momente, in denen entweder eine Hündin physisch oder in Form einer Pipi-Hinterlassenschaft in der Nähe ist.

3. Erfreut mich der kleine Wuselkerl wirklich jeden Tag auf's Neue!
Engel können fliegen, weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.
- Schottisches Sprichwort -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Markieren im Haus? 24 Nov 2013 23:58 #9

  • Resi1978
  • Resi1978s Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 93
Hallo mannimanni, die Antwort hatte ich übersehen. Entschuldigung :)

Der Kater markiert nicht im Haus. Der benutzt sein Klöchen. Ich hab auch zuerst gedacht, dass Kalle möglicherweise denkt "Wenn der Kater das im Haus machen darf, dann darf ich das auch". Anfangs hat er auch wirklich auffällig oft den Raum benutzt, in dem das Katzenklo steht. Da dies ein Raum mit Parkett ist, ist das Katzenklo dann umgezogen in einen Raum mit Fliesen. Ich kann inzwischen aber nicht mehr feststellen, dass der Raum mit dem Katzenklo irgendwie bevorzugt wird. Die Pieselei findet an praktisch jedem Türrahmen, der Truhe im Flur, in der Küche und (leider) auch am gestrichenen Durchgang zum Wohnzimmer statt. Also es lässt sich inzwischen kein Muster mehr feststellen.

Insbesondere geht ja die Pieselei mit dem Verbellen anderer Hunde an der Tür einher. Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass er versucht, sich in der Rangordnung an mir vorbei zu mogeln (bzw. vielleicht schon gemogelt hat). Und bei dieser Entwicklung sehe ich den Kater inzwischen gar nicht mehr involviert. Ganz im Gegenteil. Der Kater steht deutlich über ihm. Wenn der Kater nicht will, dass er die Treppe runter geht, dann macht der das auch nicht. Der Kater schaffts auch, den Hund in einem Zimmer einzusperren. Der hat schon mehrfach vom Kater eine gewischt bekommen und weiß genau, dass der sich überhaupt gar nichts gefallen lässt.

Danke für den Tipp mit dem Futter, aber das lässt sich hier schlecht machen, weil der Kater an regelmäßige Zeiten gewöhnt ist. Der Hund bekommt gelegentlich nicht ganz nach Plan sein Futter weil ich immer mal wieder vergesse, sein Futter rechtzeitig aufzutauen. Ich halte allerdings grundsätzlich recht viel von geregelten Fresszeiten, weil ich ohne halbwegs geregelte Zeiten selbst ins Schleudern kommen würde beim Tagesablauf ...

Scharfes "Pfui" und so weiter haben wir alles durch. Wenn's damit getan wäre, bräuchte ich die Box nicht. Kalle weiß inzwischen genau, wann er kann und wann nicht. Der lernt Gutes wie Schlechtes unheimlich schnell. Einerseits gut, andererseits auch lästig ;)

Ich bin nach dem Kommentar von moromaxe davon überzeugt, dass Kalle die Rangordnung in Frage stellt und vermutlich schon mehr erreicht hat als ich hätte dulden dürfen. Da wird sich ein klares und unnachgiebiges Durchgreifen in der Art, dass jede Gelegenheit zum unbeobachteten Pieseln einfach genommen wird, nicht vermeiden lassen. Schlimm genug, dass Kalle meine Versäumnisse jetzt mit ausbaden muss ...
Engel können fliegen, weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.
- Schottisches Sprichwort -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Markieren im Haus? 25 Nov 2013 00:12 #10

  • *Anja*
  • *Anja*s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Liebe ist Alles, Alles ist Liebe
  • Beiträge: 1496
  • Dank erhalten: 59
Ich bin nicht überzeugt davon, dass es eine Frage der Rangordnung ist, denn dann hättest Du auch anderenorts Probleme mit ihm und nicht ausschliesslich nur zuhause.

In Deiner Kanzlei weiß er, dass es teilweise über einige Stunden keine Action gibt, also hält er sich ruhig. Bei Euch zu Hause ist es anders. Da gabs bislang viel Action und er wurde bespasst. Jetzt ist wahrscheinlich der Alltag eingekehrt und Kalle muss auch hier immer mal wieder einige Zeit, spätestens 2,5 Stunden, unbespasst sein. Das ist ja auch völlig normal. Kann es sein, dass ihm das nicht passt? Dass er markiert, denn in dem Augenblick passiert ja wieder etwas und sei es nur Pipi wegwischen? Klingelt einer an der Tür: supi, da ist wieder Action agesagt. Und bislang war es bestimmt auch so, dass der Besuch immer erst den Kalle und dann Dich begrüßt hat, gelle? ;-) Somit hat immer er Besuch bekommen und nicht Du. Also muss er jetzt wirklich lernen, dass der Besuch für Dich kommt. In die Box schicken ist eine Methode, ganz oft Menschen klingeln lassen, die hereinkommen und ihn völlig mißachten, bis er Ruhe gibt, eine andere. Da muss man nur genug Leute finden, sie gerne mal 20 x am Tag klingeln.... Auch doof.

Essig benutze ich niemals zum Wegwischen, darin sind Stoffe vorhanden, die dem Hundepipi nicht unähnlich sind. Oft reizt es den Hund, den fremden "Hundeähnlichgeruch" nochmals zu begiessen. Früher hatte ich auch Essig benutzt und mich gewundert, warum immer Watson anfangs immer wieder auf die Flecken gepieselt hatte. Meien Trainerin riet mir dann davon ab. Ich selbst habe für alle Fälle immer ein spezielles Mittel aus dem Fachhandel, mit dem ich PiPiflecken, wie jetzt auch wieder von Pflegilinchen, besprühe.
Miss Watson & Miss Jones

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Markieren im Haus? 25 Nov 2013 00:45 #11

  • Resi1978
  • Resi1978s Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 93
Das mit dem 100x Klingeln am Tag kriegen wir hin. Das haben wir bei Nachbarn auch schon gemacht. Immer beim Gassi-Gehen kurz ran ans Haus und auf's Knöpfchen drücken.

Du analysierst das schon ziemlich zutreffend. Der markiert, wenn ihm langweilig ist. Aber ich halte das dennoch für ein Rangordnungsgehabe im weitesten Sinne, weil er versucht, die Beschäftigung für sich durchzusetzen und eben nicht akzeptiert, dass ich bestimme, wann Party ist und wann nicht ...

Das passiert ja auch nicht nur an Tagen wo er wirklich mal zurückstecken muss und zu recht frustriert ist. Das passiert sogar an Tagen, an denen wir uns stundenlang draußen rumgetrieben haben, Spiel und Spaß inklusive. Ich sehe die Box als Hilfsmittel dahingehend, dass er lernt, dass die Party aus ist, wenn ich das bestimme und nicht wenn er das bestimmt.
Ich hab heute extrem konsequent drauf geachtet, dass der auf seinem Platz bleibt, solange ich ihn da nicht runter lasse. Ich war da einfach zu nachgiebig glaube ich. Nur arbeiten wir halt noch am "Bleib" und soweit, dass er auf das Kommentar auch dann liegen bleibt, wenn ich den Raum verlasse, sind wir noch nicht ... :S Ich find das eigentlich auch nicht besonders toll, ihn hier im Haus örtlich zu beschränken. Aber mir scheint, da hab ich bisher falsch gedacht ...

Wir arbeiten auch am "Hinter" als Kommando hinter mich zu treten, aber das ist bei ihm noch nicht mal ansatzweise angekommen :whistle: Ich denke, das hängt alles miteinander zusammen.

Wir geben unser Bestes, das Haus in möglichst kurzer Zeit "unfallfrei" werden zu lassen.

Das mit dem Essig hatte ich ja schon geschrieben ... funktioniert bei Kalle überhaupt nicht und bewirkt - so wie Du das beschrieben hast - eher das Gegenteil. Wenn das helfen würde, wäre hier längst kein Pipi-Alarm mehr. Ich habe - bis ich den Zusammenhang bemerkt habe - jeden Freitag mit Essig-Essenz im Wasser die Fliesen gewischt, weil wir hier so furchtbar kalkiges Wasser haben und ich eigentlich nur so vermeiden kann, dass die Fliesen einen Schleier bekommen. Aber ich habe jetzt ein spezielles Reinigungsmittel ohne Essig gekauft, das den gleichen Effekt hat.

Naja, wir werden berichten. Danke für Eure Anteilnahme :)
Engel können fliegen, weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.
- Schottisches Sprichwort -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Markieren im Haus? 25 Nov 2013 12:07 #12

  • *Anja*
  • *Anja*s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Liebe ist Alles, Alles ist Liebe
  • Beiträge: 1496
  • Dank erhalten: 59
Theresa, vergiss bitte bei allem nicht: Kalle ist erst 1 Jahr und 4 Monate alt und hat erst am 28. September das Labor verlassen und ist somit noch nicht einmal 8 Wochen in der normalen Welt. Er kann doch noch nicht perfekt gehorchen und wenn Du das alles jetzt schon von ihm verlangst, ist es einfach zu viel für ihn.
Miss Watson & Miss Jones

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christiane
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.