header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Verträgliches Trockenfutter? 24 Jul 2017 19:34 #7

  • Percy
  • Percys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Seit 2001 "verbeaglet"! ❤️
  • Beiträge: 3517
  • Dank erhalten: 27939
Hallo Melanie,

wir sind in den letzten Zügen der Umstellung von TF Eukanuba auf Wolfsblut! Percy's Verdauung ist seitdem regelmäßiger, offensichtlich hat er weniger Blähungen (vorher war er der Pupser schlechthin :blush: ) und er frisst seitdem seltener fremden Kot (falls ihr das Problem auch habt)! :whistle: Bei Wolfsblut gibt es übrigens auch Fischsorten.
Grundsätzlich sagt man ja auch, je weniger Getreide, desto besser! :cheer:
Ob Du bei den Möhren etwas falsch machen kannst, bin ich überfragt. Percy bekommt am Tag ungefähr eine Möhre, roh! Macht ihm gar keine Probleme (er ist allerdings ein Marshall von 10,8 kg)! :dry:

Weiter viel Erfolg!
Liebe Grüße von
Sabine mit Percy und im ❤️ Seelenhund Henry 🐾

Man kann leider nicht alle Hunde auf der ganzen Welt retten, aber die ganze Welt eines Hundes! ☀️🍀
Folgende Benutzer bedankten sich: faehrtensucher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Percy.

Verträgliches Trockenfutter? 24 Jul 2017 21:38 #8

  • Christiane
  • Christianes Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Senioren-Residenz international
  • Beiträge: 4565
  • Dank erhalten: 10094


Wieviele rohe Möhren darf ein Hund?

LG von MJM


Wurzeln sind eines der mildesten Gemüse. Deshalb sind sie such Babys erstes.
Unser Mr. Whiskey war ein Wurzel Fan. Er konnte nicht genug davon bekommen. An manchen Tagen habe ich 3-4 Wurzeln geschält und kleingeschnitten. Wenn er mit Vati am PC saß, hat er schon mal alle verputzt. Rohe Wurzeln können unsere Lieblinge nicht verdauen. Wenn Du sie gekocht verfütterst, sieht es anders aus.
Ich bin aber kein Ernährungsexperte. Vielleicht weiß einer von den anderen besser Bescheid.

Gruß Christiane

P.S. Es gibt einen Hersteller von Hundefutter, der u.a. Pferdefleisch pur in Dosen herstellt.
Damit das Mögliche möglich wird,muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Frei nach H.Hesse
Folgende Benutzer bedankten sich: Elke, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verträgliches Trockenfutter? 25 Jul 2017 00:10 #9

  • Karin u Thomas
  • Karin u Thomass Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 241
  • Dank erhalten: 304
Ich persönlich bin vom Bosch Hundefutter nicht besonders begeistert. Ich weiß nicht, welche Sorte du verwendest, aber schau dir doch mal die Inhaltsstoffe genau an.

Erstmal gefällt mir die Deklaration so überhaupt nicht - du weißt nicht, wieviele der einzelnen Zutaten, die leider auch nicht genau differenziert werden, wirklich im Futter enthalten sind.

Die Zutaten im Hundefutter müssen in absteigender Reihenfolge ihres Gewichtes in der Deklaration angegeben werden. Wenn also - wie z.B. in einer bestimmten Sorte von Bosch - Reis und Gerste als erstes genannt werden, dann besteht der Hauptanteil des Futters auch wirklich aus Reis und Gerste, dann erst kommt die Angabe Geflügelfleischmehl (hier kannst du davon ausgehen, dass tatsächlich Fleisch vom Geflügel erst getrocknet und dann zu Mehl verarbeitet wurde, "Tiermehl" hingegen enthält alles mögliche, auch Schnäbel, Knochen, Haare, Horn, Hufe etc.) und Frischfleisch. In "Frischfleisch" kann auch wieder alles enthalten sein und du weisst noch nicht einmal, von welchem Tier...

In einigen Sorten werden Antioxidationsmittel und Konservierungsmittel aufgeführt, die vom Hersteller zugegeben werden - Antioxidantien können Allergien auslösen und fördern Krebs - sie haben in einem hochwertigen Hundefutter nichts zu suchen. Es gibt aber Firmen, die auf Verwendung von Chemie im Futter verzichten, du musst dich nur einmal mit dem Thema beschäftigen, dann wirst du auch fündig.

Versuche mal, dich im Netz über das Thema zu informieren. Ich weiss, es ist sehr komplex, aber wenn du erstmal euer Futter gefunden hast, hat sich die Mühe gelohnt. Vielleicht hilft es wirklich, wenn erstmal Getreide und chemische Zusatzstoffe vermieden werden. Einer echten Allergie kannst du nur über eine konsequente Ausschlussdiät auf die Spur kommen.

Du kannst dir zum Vergleich ja mal die Inhaltsstoffe von z.B. Wolfsblut anschauen, du erkennst den Unterschied in der Deklaration sofort. Gerade bei allergischen Hunden ist es wichtig zu wissen, was genau verwendet wurde.

Futter in denen tierische oder auch pflanzliche "Nebenerzeugnisse" verwendet werden, sind auch nicht empfehlenswert. Bei den pflanzlichen Nebenerzeugnissen handelt es sich um Abfallprodukte aus der Getreideproduktion wie Stängel, Halme, Blätter, Schalen, oder auch Trester - genau genommen nur billiger Füllstoff, der im Hund so gar nichts zu suchen hat, weil nutzlos und zudem schwer verdaulich.

Unser Bill hat eine Allergie auf Rind - sehr plötzlich entwickelt und nur durch Zufall haben wir das erkannt und auch bei uns standen erst die Grasmilben im Verdacht. Außerdem reagiert er stark auf Getreide, vor allem Hafer. Mit Pferd und Süßkartoffel kommen wir bisher gut zurecht.

Ich wünsche euch viel Glück beim Aufspüren der Ursache für die Kratzerei und baldige Besserung!

Gruß Karin
Folgende Benutzer bedankten sich: Hermann, Bigs, Lillot, faehrtensucher, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Karin u Thomas.

Verträgliches Trockenfutter? 27 Jul 2017 22:57 #10

  • olonczik@web.de
  • olonczik@web.des Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 270
Ich habe bei Carlo auch das Problem und füttere jetzt Getreide frei da geht es ihm besser .
Folgende Benutzer bedankten sich: Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verträgliches Trockenfutter? 28 Jul 2017 19:41 #11

  • Antje
  • Antjes Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 103
  • Dank erhalten: 498
Ich hab heute ne probe vom rinti trockenfutter bekommen. Das ist getreidefrei. Kennt daa jemand und hat Erfahrung?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verträgliches Trockenfutter? 30 Jul 2017 15:47 #12

  • Melanie+Jens
  • Melanie+Jenss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 247
Wir haben nun komplett auf wolfsblut umgestellt und er liebt es.

Er kratzt sich kaum noch, ist viel fitter und lebhafter, sein fell ist schön weich geworden und er riecht nicht mehr streng. Selbst seine Füße riechen nicht mehr nach Schweiß.

Man muss nur mit der Tüte rascheln und schon dreht er durch
:laugh:

Was geht ihr euren Hunden denn als kauknochen? Also von welcher Marke? Leider gibt's da von Wolfsblut nix

LG und einen schönen Sonntag

:)
Folgende Benutzer bedankten sich: hundeknochen, Weezy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.