header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Beagle zu dünn, 03 Dez 2015 13:43 #7

  • snoopyinaachen
  • snoopyinaachens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 233
Was füttert ihr denn?

Ich bin mittlerweile immer wieder bei Josera gelandet was das Trockenfutter angeht (wird hier aber nur als Leckerchen oder zu einem kleinen Teil gefüttert, früher aber auch als Hauptmalzeit). Das Futter von denen hat im Vergleich zu anderen Herstellern eine extrem geringe Mengenempfehlung die bei uns auch hinkommt. 15 kg Normalbedarf da landet man bei vielen Herstellern bei 200-250g Futter pro Tag, bei Josera nur 150g. Wenn ihr davon also so viel füttert wie immer, dann sollte er auch mehr auf die Rippen bekommen.

Ich würde da das Active Nature, Festival oder sogar das SensiAdult empfehlen.
Aktive Nature und das Festival haben 16% Fett (Festival hat ein Saucenpulver, dass man anrühren kann für Mäkelhunde).
Das SensiAdult hat sogar 19% Fett und ist bei den Windhundbesitzern die ich kenne (Dauerverbrenner) sehr beliebt.
Wenn ihr Dosenfutter füttern, dann würde ich auch einfach mehr Fett hinzugeben, oder alternativ auch einen zusätzlichen Teil Kohlenhydrate, wobei Fett natürlich mehr Energie liefert. Wenn kein Rinderfett zu bekommen ist, geht auch Butterschmalz (keine Butter), Rinder oder Schafsfett ist aber besser verträglich.

Was noch sein kann wären natürlich Würmer. Habt ihr 3 aufeinanderfolgende Kotproben abgegeben? In einer Kotprobe muss nicht immer was zu finden sein. Alternativ könnte man natürlich auch eine Wurmkur geben.

Bauchspeicheldrüseninsufiziens hatten wir hier auch schon mal im Forum da haben die Besitzer auch lange rumprobiert, bis der TA dann ein Enzympulver empfohlen hat (war glaube ich das Pancrex Pulver). Dagegen spricht aber, dass der Kot normal geformt ist, also scheint Hundi das Futter ja verwerten zu können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von snoopyinaachen.

Beagle zu dünn, 03 Dez 2015 19:58 #8

  • Meike85
  • Meike85s Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 329
Die Kotprobe habe ich heute weg gebraucht. Drei aufeinander folgende Tage gesammelt. Habe heute nochmal mit der Ernährungsberaterin beim TA gesprochen. Sollen erstmal etwasehr geben. Es könnte natürlich auch sein, dass wir an einem beagle geraten sind, bei dem man nicht so auf die Linie achten muss. Er ist auch sehr hoch auf den Beinen und wirkt im allgemeinen eher sportlich.
Wir haben zu Beginn, Vet essensials von Hill gefüttert, später mir dem Futter der Hündin (I/D für Bauchspeicheldrüsenpatienten) gemischt. Die Hündin bekommt I/D low fat von Hills, da sie einen Beagle -Stoffwechsel hat und zu ein paar Gramm mehr auf den Rippen neigt ;-) )
Habe mir in de Metzgerei Rinderfett geholt, verträgt er gut. Ich werde das jetzt einmal pro Woche mit unter das Futter geben. Und die Kotprobe abwarten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle zu dünn, 03 Dez 2015 20:23 #9

  • snoopyinaachen
  • snoopyinaachens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 233
Das klingt doch gut. Wenn er eher zum Abnehmen neigt dann lasst doch das low fat Futter weg.
Hat eure Hündin den Probleme mit der Bauchspeicheldrüse und brauch das Futter denn wirklich? Hills führt ja viele Tierversuche für ihr Futter durch :(
Das soll keine Kritik sein, jeder Besitzer soll das füttern wofür er sich entschieden hat. Wollte nur die Info geben, denn vielen Hundehaltern ist das gar nicht bewusst.
Viel Erfolg beim zunehmen :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle zu dünn, 03 Dez 2015 21:09 #10

  • Meike85
  • Meike85s Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 329
OMG
Das wusste ich auch nicht. Hilfe
Aber leider chronisch , bei der Hündin und die ist zusätzlich noch ein EpiPatient. Darum bin ich bei ihr besonders vorsichtig.
Gibt es denn futtehersteller,wo es das nicht bzw. Wenig gibt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle zu dünn, 03 Dez 2015 21:42 #11

  • snoopyinaachen
  • snoopyinaachens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 233
Ja die gibt's! Das von mir genannte Josera z.B. aber auch viele andere! Irgendwo hier im Forum war auch mal ne Liste mit tierversuchsfreiem Futter.
Das hört sich ja so an als ob deine Hündin das Futter aus gesundheitlichen Gründen brauch. Dann wäre ich auch vorsicht. Vielleicht bietet VetConcept ein ähnliches Futter an, das gibts ja auch bei der TA und die verzichten auf Tierversuche und zusätzlich wird es sogar in Deutschland hergestellt!
Aber vielleicht könnt ihr ja euren Neuzugang der kein spezielles Futter brauch ja auf ein Tierversuchesfreies Futter umstellen. Das wäre doch schon mal was :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle zu dünn, 03 Dez 2015 21:57 #12

  • Meike85
  • Meike85s Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 329
Von vet konzept habe ich einen Katalog da. Die haben nämlich kauartikel, die auch für Bauchspeicheldrüsenpatienten geeignet sind. Werde mich schlau machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.