header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Aw: Besucher unerwünscht?! 08 Nov 2011 15:29 #13

  • Cassandra
  • Cassandras Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1423
  • Dank erhalten: 44
Na, das hört sich ja wirklich erstmal klasse an.
Ich weiss nicht ob du Chouka vielleicht ganz ohne Worte anleinen solltest, denn das "Nein Aus Platz Sitz Mach Männchen Dreh Dich" ;) ist ja auch wieder eine Art Bestätigung, dass was im Busch ist.

Aber das weisst du am Besten. Kann sein, dass er mehr randaliert, wenn du nichts sagst.
Es ist auch nur eine Idee.
Und JA! Die Probleme anderer Hunde sind sehr tröstlich. Man steht wirklich nicht alleine da. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besucher unerwünscht?! 08 Nov 2011 16:28 #14

  • Iris
  • Iriss Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1609
  • Dank erhalten: 9
Nina schrieb:

Statt Ruck gibt's Gelb bzw. Rot nach Frau Balser. Das kapiert er in anderen Situationen ganz hervorragend; vielleicht klappt es auch hier.


Es klappt. In solchen und ähnlichen Situationen geht es vor allem darum, den Hund runterzufahren, Balser würde sagen, ihn zum Rückwärtsdenken zu bewegen.
Und ich kann mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen, dass ich das mit Leinenruck und lautem, scharfen "NEIN!" hinkriege.

Balser zieht nicht am Hund, sie schiebt - und zwar rückwärts. Das bedeutet zwangsläugig auch, sich selbst zwischen den Hund und das Objekt seiner Erregung zu bringen.

Es ist supersimpel und man hätte darauf kommen können. Stattdessen wird landauf, landab an den Hunden gezogen und geruckt, womit sie nur darin bestätigt werden, dass das, was sie gerade aufregt, die Aufregung rechtfertigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besucher unerwünscht?! 08 Nov 2011 18:24 #15

  • Hardy
  • Hardys Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 77
  • Dank erhalten: 0
Hallo Nina,

also wir haben das mit dem Gitter gemacht: es ist so angebracht, dass es im Bedarfsfall einfach aufgeklappt wird, beide Beagle in einiger Entfernung zur Haustür stehen und sehen können, dass wir (wer oder was auch immer es ist) die Sache regeln...ich muss ehrlich zugeben, dass ich das einfacher finde, als beide in ihr Körbchen zu schicken...
das Ganze war als Übergangslösung gedacht, die allerdings jetzt schon jahrelang andauert :woohoo: (wir haben uns alle daran gewöhnt)
ich kann diese Lösung deshalb empfehlen, weil man/frau selbst dann nicht mehr hektisch und nervös an der Tür ist und die Hunde das natürlich mitkriegen ;)

weiter viel Erfolg und Durchhaltevermögen

Gruß Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besucher unerwünscht?! 10 Nov 2011 02:15 #16

  • barne
  • barnes Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Guten Morgen, Leonie... :laugh:
mach es am besten so: immer wenn beaglechen bellt - egal ob nun rein ins haus oder umgekehrt - schleif das tierchen konsequent hinter dir her zur Haustür - ob er oder sie nun will oder nicht - das wird dann nämlich auf die dauer langweilig - aber merke: du musst unbedingt schneller sein wie dein hund - wir haben hier ne super nachbarschaft, alle waren genervt durch das bellen und haben aktiv an der abgesprochenen klingelei teilgenommen... heute sagt der hund nix mehr...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besucher unerwünscht?! 10 Nov 2011 09:33 #17

  • Keaty
  • Keatys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • "Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum”
  • Beiträge: 3569
  • Dank erhalten: 6
Iris schrieb:

Balser zieht nicht am Hund, sie schiebt - und zwar rückwärts. Das bedeutet zwangsläugig auch, sich selbst zwischen den Hund und das Objekt seiner Erregung zu bringen.

Es ist supersimpel und man hätte darauf kommen können. Stattdessen wird landauf, landab an den Hunden gezogen und geruckt, womit sie nur darin bestätigt werden, dass das, was sie gerade aufregt, die Aufregung rechtfertigt.


Barne, vielleicht liest Du hier noch mal nach - also "Schleifen"? Was soll der Hund daraus lernen? Meinst Du, das stärkt sein Vertrauen?
Knuddelgrüße von Bruno und Enzo mit Brigitte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besucher unerwünscht?! 10 Nov 2011 10:44 #18

  • ina
  • inas Avatar
  • Offline
  • Gesperrt
  • Gesperrt
  • Es ist durchaus schön, auf den Hund zu kommen :-)
  • Beiträge: 3936
  • Dank erhalten: 155
Brigitte, ich glaube, Barne hat das Rezept vom Rütter übernommen. Dort wurde der Hund JEDESMAL wenn es geklingelt hat, an der (bereits am HB oder Geschirr befestigten Kurzleine) genommen und mit zur Tür genommen. Egal, ob er bellt, Terz macht oder schläft. JEDESMAL. Das sollte ihm beweisen, dass es eigentlich nicht nur störend sondern auch öde ist, sich um die Klingler zu kümmern. Erfolg hatte der Tipp damals.
(Schleifen ist vlt. nicht der rechte Begriff gewesen ;) )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.