header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Gassi gehen 24 Nov 2015 19:06 #7

  • Bigs
  • Bigss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2178
  • Dank erhalten: 10996
Na, da haben wir ja wieder ein Thema gefunden :whistle:

Ich bin der Meinung, das kann man doch individuell entscheiden.

Richtwerte bestimmt der Hund auch selber. Gute Beobachtung seines jeweiligen Verhaltens hilft da bestimmt mehr, als nüchterne Zahlen. ;)
Die Anpassungsfähigkeit eines Hundes regelt sich im Übrigen hormonell. Die Nieren sind am Tag hochaktiv. Sie entgiften und entsorgen Stoffwechselabfälle. Nachts kehren mehrere Hormone das System um: Die Urinproduktion ist gedrosselt, Salz und Wasser bleiben im Körper, der Harndrang ist reduziert. Normalerweise wird nur so viel Urin produziert, wie eine normal entwickelte Blase gut während der Nacht halten kann. :whistle:

Gerade unsere Schützlinge sind individuell sehr verschieden und wenn der Hund tagsüber körperlich ausgelastet ist, sollte einer langen Ruhezeit für das Gehirn im Schlaf nichts entgegen sprechen, sofern er körperlich gesund ist. :)
Im schlimmsten Fall hinterlässt das Fellkind eine Pfütze auf dem Holzboden, :woohoo: dann wäre es allerdings Zeit die geänderte „Gassi-Taktik“ nochmal zu überdenken. :unsure: und vielleicht die Terassentür einen Spalt zu zu öffnen :) ...

…aber Achtung…hier treffen wieder verschiedene Meinungen aufeinander… dies ist NUR meine… :P

…also… „Feuer frei!“ :laugh: :laugh: :laugh:

einen schönen Abend noch...
LG Birgit ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Dia, charlyschnarcher, Elke, Nerv1, feli76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 24 Nov 2015 20:19 #8

  • Nerv1
  • Nerv1s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 11
Vielen Dank für die Hinweise. Selbstverständlich steht immer ein gefüllter Topf mit Wasser bereit. Ich habe gar kein Problem damit, abends nochmals zu gehen (bin Rentner und habe viel Zeit). Ich muss ihn aber abends gegen 21:00 tatsächlich aufwecken, damit ich noch einmal kurz mit ihm gehen kann. Er selbst macht gar keine Anzeichen, dass er das wirklich unbedingt möchte. Auch morgens bei unserem ersten Gang macht er nicht sofort sondern erst an "seiner" Stelle nach etwa dreihundert Meter. Deshalb war meine Frage lediglich: Könnte es schädlich sein, wenn er bis teilweise 14 Stunden nicht macht.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bigs, Dia, charlyschnarcher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 24 Nov 2015 21:35 #9

  • Vicky
  • Vickys Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1401
  • Dank erhalten: 2433
Von Hund zu Hund unterschiedlich, würde ich meinen......und eine Lernsache. Meine Hunde würden es nicht 12 oder 14 Stunden im Haus aushalten, und ich möchte auch nicht, dass sie solange schlafen oder inaktiv sind bzw. sein müssen.
Mein großer Rüde musste bei seiner vorherigen Halterin berufsbedingt 13, 14 Stunden allein zu Hause sein, und zwar in einem Raum. Er hat nie ins Haus gemacht, KANN es also einhalten. Aber antun würde ich das niemandem :pinch:

Interessant ist vielleicht in diesem Zusammenhang, dass Hunde nicht *diese* Art Harndrang verspüren wie die lieben Menschen, :whistle: und sie halten auch nicht krampf- oder gar schmerzhaft "ein" - zumindest nicht, wenn der Harnapparat und die Nieren gesund sind.
Siehe Welpenerziehung - wenn die Blase zu voll ist, läuft sie über.

Die kurze Gassirunde am Abend finde ich ganz gut und war z.B. für meine Mutter ein liebgewonnenes Ritual, im Sommer ist das natürlich schon schöner als jetzt ...... bei uns ist das die Abschlussrunde gegen 23 Uhr übers Grundstück. Alles letztlich eine Gewohnheitssache, und immer so, wie es mit den eigenen Lebensumständen passt. Patentrezepte gibt es nicht :-)
Bitte unterstützt mein Kinderbuch über einen Laborbeagle: www.startnext.com/benni-und-keks
Folgende Benutzer bedankten sich: agate, Bigs, Dia, charlyschnarcher, Elke, Nerv1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 24 Nov 2015 22:26 #10

  • olonczik@web.de
  • olonczik@web.des Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 270
Hallo das ist wirklich von Hund zu Hund anders.Lucira hat eine Blasenschwäche und muß öfter raus .Sie zeigt das auch.
Carlo dagegen geht nicht immer mit.Vor 8 Uhr morgens hebt er kaum seine Pfoten aus dem Bett.Ich glaube Hunde sind mit voller Blase genauso unruhig wie wir.Wenn sie nachts müssen schauen sie einen solange an bis man wach wird.
Ich würde den Kleinen nicht unbedingt wach machen, er wird dir schon zeigen wann er muß. Außerdem ist ein guter Schlaf für einen Hund auch ganz wichtig. Aber wie gesagt das macht bestimmt jeder anders.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bigs, charlyschnarcher, Nerv1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 25 Nov 2015 13:16 #11

  • Gabi
  • Gabis Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1514
  • Dank erhalten: 1450
Ich behaupte auch,dass 14 Stunden ohne Pipigang,es keinem Hund zugemutet werden sollte.
Dass er sein Bedürfniss nicht anzeigt,oder nicht Unsauber wird,liegt vielleicht in seinem Natur,aber seine Blase ist trotzdem voll.
Und auf die Dauer kann das nicht Gesund sein.
Meistens sind das die Reize(Draußen),und das Anlegen vom Geschirr,Leine,die das gelernte Reflex auslösen.

Meine Hunde können,sollen,mindestens 5x am Tag ihre Geschäfte erledigen.
Wenn sie das zwischendurch Anzeigen,dann hat das seinen Grund,und die Tür geht auf für sie.
Der letzte Gang in den Garten erfolgt dann wenn ich ins Bett gehen möchte.Das kann um 23h sein,oder auch später,aber das ist ein muss.
Jeder Mensch sollte mit seinem Leben
die Welt ein kleines bisschen
besser machen.

"Frances Hodgson Burnett"
Folgende Benutzer bedankten sich: Dia, charlyschnarcher, Eddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 25 Nov 2015 14:19 #12

  • Karin u Thomas
  • Karin u Thomass Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 241
  • Dank erhalten: 304

Vielen Dank für die Hinweise. Selbstverständlich steht immer ein gefüllter Topf mit Wasser bereit. Ich habe gar kein Problem damit, abends nochmals zu gehen (bin Rentner und habe viel Zeit). Ich muss ihn aber abends gegen 21:00 tatsächlich aufwecken, damit ich noch einmal kurz mit ihm gehen kann. Er selbst macht gar keine Anzeichen, dass er das wirklich unbedingt möchte. Auch morgens bei unserem ersten Gang macht er nicht sofort sondern erst an "seiner" Stelle nach etwa dreihundert Meter. Deshalb war meine Frage lediglich: Könnte es schädlich sein, wenn er bis teilweise 14 Stunden nicht macht.


Um Missverständnisse zu vermeiden noch eine kleine Anmerkung: Ich habe das mit dem Wasser geschrieben, weil in einem Beitrag angeregt wurde, die Trinkgewohnheiten des Hundes zu ändern. Ich bin nicht davon ausgegangen, dass ihr Hund nicht ausreichend Wasser bekommt - das ist hoffentlich nicht so rüber gekommen :) .
Folgende Benutzer bedankten sich: charlyschnarcher, Nerv1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christiane
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.