header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Gassi gehen 25 Nov 2015 18:34 #13

  • Elke
  • Elkes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2511
  • Dank erhalten: 8987
Puh, 14 Stunden - das ist wirklich seehehr lange! Auch wenn der Hund es aushält, sollte es maximal eine Ausnahme sein. Eine kurze Pipirunde durch den Garten etc. würde ich immer machen.

Bei Menschen ist es ja auch so, dass es über kurz oder lang Probleme geben wird, wenn man zu viel Zeit zwischen den Toilettengängen lässt. Das führt dann meist zu Harnwegs- oder Blasenentzündungen.

Ich denke, das ist beim Hund ähnlich.
LG Elke - mit Fiete und Lewin

Zu den schönsten Dingen in unserem Leben gehört es, an unsere Laborbeagle geraten zu sein :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Dia, charlyschnarcher, Nerv1, Jipsy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 25 Nov 2015 19:29 #14

  • Bigs
  • Bigss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2178
  • Dank erhalten: 10996
Ach Leute,

ich meinte doch : Loui wird sich anpassen und von allein seine Trinkgewohnheiten ändern ;)
...und das wird er schon getan haben, wenn er abends spät nicht mehr raus will... :whistle:

d.h. er schlabbert seine Tagesration Flüssigkeit eher morgens bis nachmittags... niemand würde auf die Idee kommen, ohne ärztliche Anweisung dem Hund den Zugang zu Frischwasser zu verweigern... :evil:

Bei uns ist das auch sehr unterschiedlich. Und gerade die Älteste verweigert öfter Gassigänge... ohne ins Haus zu machen.
Tante Ida ist sieben und kastriert, man würde annehmen, die Frequenz steigt... aber... morgens schaut sie mich oft an, als würde sie die Welt nicht verstehen und dann dreht sie um und geht statt in den Garten... schnurstracks... in ihren Kuschelsack zurück :woohoo: . ... auch nach 12Stunden Nachtruhe :huh: .




...ich kann das bei meinen Fellkindern auch nicht verallgemeinern... da hat er die Lotte die Sextanerblase ...also " jedem Tierchen sein Pläsierchen"... dann geht Ida eben später :P (...halt individuell in die jeweilige Lebenssituation passend...auch 4,5 oder 7 mal... immer zum Wohle des Hundes...) ;)

...alles ist gut... wir müssen alle unsere Erfahrungen machen... und es ist gut, dass wir hier die Möglichkeit haben, uns auszutauschen...ganz neutral... jeder nutzt, was zu ihm passt...


GlG Birgit ;)

also Nerv1... weiter so... wir bellen alle nur gerne... aber beißen nie :laugh: :laugh: :laugh:
Folgende Benutzer bedankten sich: agate, Dia, charlyschnarcher, Elke, Nerv1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 25 Nov 2015 20:23 #15

  • Petra Beroset
  • Petra Berosets Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 548
  • Dank erhalten: 2263
Moin Moin!
Thema Pipimachen:
Unser Boomer (12) geht etwa um 20 Uhr, 22Uhr, 3 Uhr und 8 Uhr in den Garten. Von 8 bis 20 Uhr stehn im Sommer die Türen offen, im Winter will er so alle 2 Stunden gehn.
Ivy (9) ist ganz anders. Wir schicken sie so um 21 Uhr in den Garten (allein ginge sie nicht!), dann schläft sie bis 8 Uhr.
Sollten sie allerdings in der Nacht Müssen müssen, stehen sie auf und melden sich!
Dann sollte man aber auch schnell sein :woohoo:
Tagsüber geht sie mindestens mit Boomer, kann aber auch selbst ganz gut nerven, wenn sie raus muß!
Ansonsten einfach nur beobachten und, wenns beruhigt, einfach mal den Tierarzt fragen (Urinuntersuchung).
Und Spazieren gehen?
Wenn es nach unseren Beagles ginge, wären wir den ganzen Tag nur unterwegs, wir schaffen aber meistens nur 10 km :blush:
Liebe Grüße - Mira, Sora, Petra und Günter
Folgende Benutzer bedankten sich: Bigs, Dia, charlyschnarcher, Nerv1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 17 Dez 2015 13:47 #16

  • Nerv1
  • Nerv1s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 11
Hallo zusammen. Nochmals vielen Dank für die vielen Hinweise. Ich gehe jetzt abends gegen 21:00 noch einmal kurz mit ihm. Er hebt dann kurz ein bis zwei Mal das Bein und will dann auch schnell wieder ins Haus. Bis etwa 22:00 Uhr bleibt Loui dann bei uns im Wohnzimmer. Er geht dann in mein Arbeitszimmer, wo sein Bett steht, legt sich hin und schläft tief und fest. Morgens exakt um 08:00 steht er auf, reckt und streckt sich ausgiebig. Und das, obwohl meist gegen 06:00 bereits Licht im Zimmer ist und ich am PC sitze. Gegen 08:30 gehen wir dann unsere erste größere Runde. Wenn wir gegen 09:30 heimkehren, bekommt er seine erste Futterration (ausschließlich Trockenfutter von Platinum). Gegen 13:00 will er zur Hundewiese, wo er ohne Leine mit Artgenossen toben kann. Die letzte große Runde beginnt gegen 17:00 Uhr. Danach bekommt er seine zweite Futterration. Er ist offensichtlich sehr zufrieden mit seinem so geregelten Tagesablauf.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabi, Gisela, Bigs, Dia, charlyschnarcher, Elke, hundeknochen, schulute

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 17 Dez 2015 17:14 #17

  • olonczik@web.de
  • olonczik@web.des Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 270
Hallo das glaube ich, auch bei unseren beiden Kampfschmusern ist das so.
Folgende Benutzer bedankten sich: charlyschnarcher, hundeknochen, Nerv1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gassi gehen 22 Feb 2019 08:41 #18

  • Nad89
  • Nad89s Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 42
Also ich würde auf deinen Hund hören. Gerade jüngere und ältere Hunde müssen natürlich noch öfter aber der Hund zeigt die schon, ob es für ihn zu lang ist. Bei unserem 7-Jährigen Beagle ist gerade am Wochenende keine Seltenheit, dass er abends das letzte mal um 20Uhr war und am nächsten Tag bis Mittags schläft. Mich wundert es oft selbst, wie lange er nicht muss, dabei kann hier auch keineswegs von "aushalten" die Rede sein, da er jederzeit die Möglichkeit hat, in den Garten zu gehen. Bei unserer 2,5-Jährigen Beagledame ist es auch schon etwas anderes, wobei auch sie ab und zu 14h nicht raus muss.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, charlyschnarcher, hundeknochen, Weezy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christiane
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.