header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Aw: nicht Stubenrein 29 Jan 2012 19:00 #13

  • kupferli
  • kupferlis Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 3504
  • Dank erhalten: 25
Wie verhaltet ihr Euch, wenn sie das macht? Geht ihr sofort mit ihr raus? Habt ihr das mal medizinisch abklären lassen? Hat sie kurze Zeit vorher getrunken?
Bei uns kommt das hin und wieder vor. Wenn Kondi sehr viel trinkt, landet gegen Morgen auch schon einmal eine Pfütze im Büro. Allerdings: wir gehen dann sofort trotzdem mit ihr raus. Auch direkt reagieren, wenn sie das macht: also nicht abwarten bis sie fertig ist, sondern direkt holen und raus bringen. Aber ich würd da trotzdem, falls ihr das noch nicht gemacht habt, das Problem medizinisch auch abklären!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: nicht Stubenrein 29 Jan 2012 20:01 #14

  • ina
  • inas Avatar
  • Offline
  • Gesperrt
  • Gesperrt
  • Es ist durchaus schön, auf den Hund zu kommen :-)
  • Beiträge: 3936
  • Dank erhalten: 155
Es ist ja schon sehr viel geschrieben worden.
Das Wichtigste ist, medizinisch abklären zu lassen, dass Clair gesund ist.
Aber dann müsst ihr euch mit dem Gedanken vertraut machen, dass manche Hunde NIE Bescheid sagen, ob sie müssen oder nicht. Unser letzter Yorkie (wurde 16,5 J.) hat das zeit seines Lebens nicht getan. Hier half nur, in regelmäßigen Abständen rauszugehen. Es ist ja logisch, dass der Hund beim Schlafen nicht muss; ist er aber erst enmal wach, dann sofort.
Um Clair richtig anzugewöhnen, dass ALLE Geschäfte draußen zu machen sind, wird euch sicher nichts anderes übrig bleiben, als erst einmal stündlich, später dann mit größerem zeitl. Abstand mit ihr rauszugehen.Und bei Erfolg Superlecker rein :cheer: (könnt ihr ja vom eigentlichen Futter abziehen)
Das wird bestimmt dauern, aber wenn ihr konsequent seid, ist euch der Erfolg auf lange Sicht sicher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ina.

Aw: nicht Stubenrein 29 Jan 2012 20:14 #15

  • Keaty
  • Keatys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • "Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum”
  • Beiträge: 3569
  • Dank erhalten: 6
Hallo Katja, bevor Du Dir weiter Gedanken über das Verhalten usw. machst, würde ich es auf jeden Fall erst mal vom TA abklären lassen.
Es gibt einige Krankheiten, die die Hundis haben können, wo die Kontrolle über das Pieseln nicht gegeben ist.
Laß erst mal medizinisch abklären, ob es da etwas gibt ... dann kann man immer noch in Ruhe nachschauen, was Beaglechen irgendwie "stören" könnte, eventuell.
Liebe Grüße
Brigitte
Knuddelgrüße von Bruno und Enzo mit Brigitte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Keaty.

Aw: nicht Stubenrein 29 Jan 2012 20:26 #16

  • Crissy
  • Crissys Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 208
  • Dank erhalten: 3
Huhu,

sag mal - könntet Ihr evtl. die Läufer für ein paar Wochen wegpacken? Wenn´s um reingetragenen Schmutz geht, würde vielleicht ein Lappen neben der Tür reichen, der bei Bedarf ausgeklappt wird - oder eine Matte, die Ihr aufrecht stellt.

Vielleicht hat sie es sich einfach so angewöhnt...? Und eine Hundenase riecht ja sehr gut - auch wenn Ihr die Läufer reinigt, riecht der Hund doch noch das Pipi...

Und ansonsten schließe ich mich auch an - Monty sagt selten wirklich Bescheid (nicht wahr, Brigitte :blush: ;) ) - muss er eigentlich auch nicht, ich warte meist nicht solange, bis es sehr drängt.

Trinkt sie denn mehr als sonst/pieselt mehr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: nicht Stubenrein 30 Jan 2012 11:55 #17

  • Rebecca
  • Rebeccas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Niveau ist keine Hautcreme
  • Beiträge: 1587
  • Dank erhalten: 8
Huhu,

Ich würde auch wenn möglich alle Läufer einrollen, und wegpacken.
Evtl. einen ganz kleinen (nicht größer als ein Handtuch) direkt VOR die Terassentür legen.
Wenn sie dann auf den kl. Läufer zugeht, wisst ihr bescheid, und könnt sie sofort in den Garten lassen.
Wenn ihr beobachtet dass sie gerade auf den Läufer piescht, dann dürft ihr auch mal schimpfen.
Ein kräftiges (nicht geschrieen) Nein (oder welches Abbruchsignal ihr auch immer verwendet) dürft ihr ihr schon entgegen bringen. Woher soll sie denn sonst wissen das IHR das nicht toleriert.
Aber nur schimpfen wenn ihr sie in flagranti erwischt. Nachträglich meckern bringt nichts, dann weiß sie nicht wofür (auch wenn es so aussieht als habe sie ein schlechtes Gewissen).

Das natürlich nur wenn abgeklärt worden ist, das sie medizinisch gesund ist.
Aber das wäre mein Weg, ihr klar zu machen, geh an die Tür (ihr müsst nur schnell sein), und wir lassen Dich raus zum Geschäfte machen. ;)
Viele Grüße Rebecca mit Silka


Schatten, die auf unser Leben fallen, sind nichts anderes als ein sicheres Zeichen dafür, dass es irgendwo ein Licht geben muss, das es sich lohnt zu suchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: nicht Stubenrein 31 Jan 2012 08:00 #18

  • Clair
  • Clairs Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo, danke erst mal für eure Mithilfe. Ich werde es abklären lassen beim TA. Aber als ich jetzt so alles gelesen habe ist mir aufgefallen das wir das mit dem Wassernapf geändert haben und der ist zur Zeit oft leer. Möglich das es deshalb wieder verstärkt ist. Aber was ich jetzt gemacht habe ist, wirklich immer wenn sie aus ihrem Stuhl aufsteht bring ich sie raus, jetzt wird es schon besser. Läufer werden auch weniger. Jetzt werde ich mal verstärkt loben wenn sie draussen pinckelt.
Dieser Maus kann man einfach nicht böse sein, darum kann ich sie auch gar nicht schimpfen.
Danke schon mal ihr seit super
Katja und Clair

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.