header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Anti-Giftköder-Training 19 Jan 2018 14:10 #1

  • Biene
  • Bienes Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 270
  • Dank erhalten: 1775
Hallo,

das Thema beschäftigte mich ja schon vor dem Einzug unserer Emmi, aber seit sie da ist und wir regelmäßig im Park spazieren gehen, macht es mir noch mehr Gedanken (den Durchfall aktuell, siehe Beagletagebuch, schiebe ich zwar nicht darauf, aber trotzdem denkt man kurz darüber nach). Emmi ist ein beagletypischer Staubsauger. Natürlich schaue ich ständig, was so am Boden liegt und führe sie oft drum herum, aber gerade wenn etwas unter Laub liegt oder direkt hinter einem Baum o.ä., ist das kaum möglich. Und sie schnappt sich alles (oder versucht es zumindest) - egal ob Hagebutten oder Taschentücher, weggeworfene Bananenschale oder Brezelstücke.

Ich mache mit ihr schon extra keine "Draußen-Futtersuch-Spiele" und habe drinnen etwas geübt, dass sie Futter aus der Hand erst nach einem Befehl nehmen soll. Hach, fällt ihr das schwer. Klappt auch bisher nur an der Hand, sobald was am Boden liegt, ignoriert sie mich da bei unseren Trainingsversuchen.

Hat von Euch (bzw. euren Beaglechen) schonmal jemand ein Anti-Giftköder-Training mitgemacht? Wie sind Eure Erfahrungen? Ich bin gespannt auf Berichte!

Viele Grüße
Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, ANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Biene.

Anti-Giftköder-Training 19 Jan 2018 16:02 #2

  • Percy
  • Percys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Seit 2001 "verbeaglet"! ❤️
  • Beiträge: 3532
  • Dank erhalten: 30553
Hallo Sabine,

Bekannte von mir haben solch einen Kurs belegt, mit einem Labrador, der auch alles frisst! :sick:
Sobald sie in dem Gelände mit Trainerin und präparierten "Leckerchen" (was ziemlich alles beinhaltete) waren, lief der Labi bei Fuß, als würde er nie etwas anrühren! Die Trainerin als auch Frauchen waren sprachlos und gleichzeitig irritiert! Am nächsten Tag ging wieder alles seinen gewohnten Gang! Er frisst wieder alles, was nicht schnell genug weglaufen kann! :( :sick:
Mit Henry und auch Percy habe ich drinnen trainiert! Bei "Nein" wird kein Leckerchen genommen. Fleischwurst auf die Pfoten legen, erst bei "nimm" darf es gefressen werden! Was soll ich Dir sagen ... draussen bringt es null! Die Ohren stehen auf Durchzug! :(
Selbst an der Leine schafft Percy es noch, wenn ich nicht Röntgen-Augen habe!
Ich habe ein wenig resigniert! :(
Fazit: Für uns bringt so ein Giftköder-Training nichts, leider!
Liebe Grüße von
Sabine mit Percy und im ❤️ Seelenhund Henry 🐾🐾

Man kann leider nicht alle Hunde auf der ganzen Welt retten, aber die ganze Welt eines Hundes! ☀️🍀
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, ANKE, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anti-Giftköder-Training 19 Jan 2018 18:44 #3

  • ANKE
  • ANKEs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2505
  • Dank erhalten: 22039
Von so einem Training hab ich auch schon gehört.
Da ich ja nur Pflegis auf begrenzte Zeit habe war das nie ein Thema.
Aber wir haben immer wieder trainiert ihnen Futter weg zu nehmen. Wie vorher schon geschrieben, zu Hause funktionierts auch gut.
Draußen musste ich leider auch immer Straße absuchen. Im schlimmsten Fall mit Daumen und Zeigefinger ins Gebiss greifen, öffnen und raus holen.
Wustpellen, Kaffeekapseln, Styropor, Käseverpackung....
Bei Schlumbel ging`s relativ einfach. :silly:
Frieda war da schon energischer. Draußen wollte sie absolut nix hergeben. :evil: Drinnen war das nie ein Thema.
Ich denk du wirst da aus den Erfahrungsberichten jetzt etwas Info sammeln können und versuchen das Beste für dich und Emmi raus filtern.
Jeder Beagle ist da anders gelagert.
Naja... fast.... Staubsauger sind sie alle :laugh: :laugh: :laugh:
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, Percy, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anti-Giftköder-Training 19 Jan 2018 19:31 #4

  • Biene
  • Bienes Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 270
  • Dank erhalten: 1775
Hallo,

danke für eure ersten Antworten! Bei Emmi habe ich keine Chance wenn sie was hat, sie schluckt sofort, es sei denn, es ist zu groß. Die Reste eines Feuerwerkskörpers konnte ich gut abnehmen, hatte sie unter Laub herausgezogen.

Vorhin hat sie ein altes Blatt (Laub) gefressen und irgendwas anderes, sehr wahrscheinlich pflanzliches. Mein Taschentuchradar funktioniert gut, die sieht man ja auch leicht, ebenso irgendwelche Plastikschnipsel. Aber was z.B. grau-braun ist im Laub... keine Chance.

Ich hoffe, der Durchfall legt sich bis morgen weiter (der Tierarzt war noch entspannt, wenn auch natürlich beobachtend), dann spreche ich mit der Hundetrainerin in der Welpenstunde mal. Ich rechne nicht damit, dass es einfach wird oder gar ganz in den Griff zu bekommen ist, aber vielleicht kann man zumindest mit viel Training einen Gang zurückschalten?

Liebe Grüße
Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, Percy, ANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anti-Giftköder-Training 20 Jan 2018 09:57 #5

  • Bigs
  • Bigss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2178
  • Dank erhalten: 10996
Liebe Sabine,

ich habe hier auch so einen "Allessauger". Gino schnuppert , sieht, nimmt auf und schluckt. :S
Aus dem Grunde habe ich immer Sauerkraut im Haus und Kohletabletten. Erstes bekommt er, wenn ich den Verdacht habe, dass er Kleinteile aufgenommen hat... und Kohle, prophylaktisch, wenn draussen etwas Undefinierbares in sein Mäulchen gewandert ist :whistle: , was bisher nur einmal der Fall war.
Ansonsten ist ein kleines Training beim Gassigehen sinnvoll. Ich werfe immer mal ein Leckeren unbemerkt voraus. Wenn wir dort sind, bekommt Gino ein klares NEIN... warte! Natürlich halte ich ihn an der Leine fest dabei. Wenn er sich ablenken lässt, nehme ich das Leckeren auf und gebe es ihm. So sollen schon mal erfahren, dass es nichts vom Boden, sondern nur aus meiner Hand und mit meiner Freigabe gibt. ;)

MÜHSAM ernährt sich das Eichhörnchen, ... es dauert bestimmt noch MONATE, bis das klappt, ... aber ein Anfang ist gemacht.

...aiso: ...auf in den Kampf!
LG Birgit &Co und Schnüffelschnäutzchen Gino sowieso :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Percy, ANKE, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anti-Giftköder-Training 20 Jan 2018 10:08 #6

  • Bigs
  • Bigss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2178
  • Dank erhalten: 10996
:whistle: PS:

Ich bin auch so gemein, meine Hunde absichtlich an "Unappetitliches" heranzuführen und in dem Moment, in dem sie es bemerken,
einen Schreck auszulösen :evil: . Da reicht manchmal ein Nein!, Hey!, Ne!, Laß es!, iiih!...
in schweren Fällen mit Aufstampfen oder Händeklatschen :P :evil: :P ...

Lieber mal einen gehörigen Schreck, als Giftköder verschluckt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Percy, loerry, ANKE, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: Christiane
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.