header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Leinentraining extrem 25 Jan 2015 11:35 #1

  • Ute Siegert
  • Ute Siegerts Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 79
Hallo Ihr Lieben, uns wird ja nun als Pflegehund der lustige Csöpi anvertraut. Er st ein absolut toller Hund, hat sich sofort komplett gut im Haus und auch mit Bonny eingefügt, allerdings zieht er beim Gassi gehen so extrem an der Leine, das es fast nicht machbar ist, mit ihm zu gehen. Wir haben alles mögliche schon bei unserem Spaziergang ausprobiert, Leckeres und Suchspiele, damit er sich mal auf uns konzentriert. Klappt aber nicht. Hat jemand nen tollen Trick ? Ich dachte mir, ich frag einfach mal, manchmal sind schwierige Sachen dann doch ganz einfach zu lösen....wenn man nur weiß, wie :-)) Schönen Sonntag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leinentraining extrem 25 Jan 2015 12:15 #2

  • Elke
  • Elkes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2511
  • Dank erhalten: 8987
Ich würde auf jeden Fall erstmal mit ihm alleine gehen. Und wenn beide Hunde gehen, dann auch mit zwei Personen. Dabei sollte Euer Hund dann hinter Csöpi gehen, damit er nicht ggf. hinterher zieht.

Nimm die Leine erst nicht zu kurz. Vielleicht sogar mit Schleppleine (nicht Flexi). Versuche, ihn mit Leckerchen oder Ball auf Dich zu konzentrieren.

Geh häufiger am Tag kleine Einheiten (10/15 Min.) und konzentriere Dich voll auf ihn. Lass ihn möglichst vorher im Garten toben, damit er schon mal Dampf ablassen kann. Ggf. auch nach dem Füttern gehen, dann sind die Hunde auch meist ruhiger.

Ich spreche meine Hunde immer wieder an und konzentriere sie damit auf mich. Da muss man natürlich das richtige Maß finden, drauflos quatschen ist sicher falsch.

LG Elke
LG Elke - mit Fiete und Lewin

Zu den schönsten Dingen in unserem Leben gehört es, an unsere Laborbeagle geraten zu sein :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leinentraining extrem 25 Jan 2015 12:47 #3

  • Bigs
  • Bigss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2178
  • Dank erhalten: 10996
Ich denke, Elke hat Recht, wenn sie sagt, du musst ihn auf dich konzentrieren.
Mir hat es geholfen ein akustisches Signal einzusetzen. Bei Lotte musste ich das zunächst mit einem Leckerchen verknüpfen. Im Haus hat sie von mir ein "Zungeschnalzen" bekommen und in dem Moment, wo sie mich anschaut, ein Leckerchen. Das hat eine Weile gedauert... ich habe zeitweise ihre ganze Trockenfutterration so eingesetzt. Irgendwann klappte das und wir haben dann draußen weitergeübt. Immer, wenn sie mir Aufmerksamkeit geschenkt hat, gab es ein Leckerchen. Wenn nicht gerade eine frische Wildspur vor ihrer Nase liegt, klappt das prima. Sobald ich schnalze, schaut "Lotte her-mit-den-Leckerchen" zurück.
Auf dem Hundeplatz rät man beim Training immer dazu, bei Zug einfach stehenzubleiben. Erst weiter, wenn keine Spannung auf der Leine ist. So merkt Csöpi, sobald er Druck am Hals auslöst, weil die Leine spannt, kommt er nicht weiter.
Dazu brauchst du allerdings viiiiiel Geduld und noch mehr Zeit und nette Nachbarn, die dich nicht für verrückt halten, weil du für 5Meter eine halbe Stunde brauchst.... ;)

...versuch es ´mal
Birgit... psssst...meine Hunde ziehen auch... aber ich hänge noch nicht, wie ein Fähnchen hinten dran...:whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leinentraining extrem 25 Jan 2015 13:22 #4

  • Uschi
  • Uschis Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 328
Wahrscheinlich ist Csöpi ein ganz anderer Hund als mein Angsthund Nora, aber ich will trotzdem mal antworten, vielleicht hilft es Euch
Nora ist am Anfang auch sehr schnell gelaufen und hat nur an der Leine gezogen, was den Grund hatte, (wie ich jetzt weiß) dass sie mit dem Laufen Stress abbaut. Am Anfang hatten wir eine 20m Schleppleine, die sie in den ersten Tagen auch voll ausgenutzt hat.
Als unsere Beziehung dann besser wurde, lief sie viel ruhiger und langsamer, sodass ich dann auf eine 5 m Schleppleine umgestiegen bin. Die benutze ich auch heute noch ( wenn Leine grad mal sein muss) und das funktioniert super.
Vielleicht gibst Du ihm noch ein paar Tage zum Eingewöhnen und gehst erstmal mit ihm alleine.

Viel Erfolg!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leinentraining extrem 25 Jan 2015 13:53 #5

  • Elke
  • Elkes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2511
  • Dank erhalten: 8987
Noch ein Tipp: Nimm ein Norwegengeschirr. Unser Pflegi Panjo lag auch erst ziemlich schwer in der Leine - bis ich ihm ein Norwegergeschirr angelegt habe. Das wirkt viel viel effektiver. Damit klappte es mit Panjo auf Anhieb sehr viel besser.

Der Vorschlag von Birgit bzgl. der Fütterung unterwegs ist super. Das ist eine gute Möglichkeit, wenn man Trockenfutter füttert. Wir hatten in der Hundeschule auch mal einen Hund, der noch viel zum Gehorsam lernen "durfte". Die Besitzer sind dann auch dazu übergegangen ausschließlich aus der Hand zu füttern. Da ist es dann natürlich besonders sinnvoll, mit ihm alleine zu gehen und ihn immer dafür zu belohnen, wenn er zu Dir kommt und ihn mit dem Futter zu motivieren, bei Dir zu bleiben.

Stehen bleiben, wenn er zieht würde ich auch. Aber dann möglichst motivieren, zu Dir zu kommen (s.o.).

Ich drücke Euch die Daumen.

LG Elke
LG Elke - mit Fiete und Lewin

Zu den schönsten Dingen in unserem Leben gehört es, an unsere Laborbeagle geraten zu sein :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leinentraining extrem 25 Jan 2015 15:28 #6

  • Monami80
  • Monami80s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 580
  • Dank erhalten: 980
Hallo

Ich persönlich bin mit der Methode des Blockieren sehr gut gefallen.

Hier ein Video von einer Hundenrfreundin die ihre Erfahrungen mit ihren Hunden für andere Postet und durch die Kommentare die sie bekommen hat haben sich viele verschiedene Themen ergeben.

Blockieren: Hund Leinenführigkeit / Bei Fuß beibringen – leinenführig zi...


Sie erklärt auch noch andere Möglichkeiten wie stehen bleiben,  leckerchen und Richtungsänderung.

Ein toller Artikel im Interview mit Hundeflüsterin Maya Nowak

Sie schiebt die Hunde auch mit einem Ssst zurück und sagt der Mensch muss die Rolle des Rudelführers/Leittier einnehmen. Was macht das Leittier wenn ein Rudelmitgied seine Position verlässt...knurrt und drängt es mit dem Körper zurück. Nimmt den Raum ein und zeigt dem anderen so wo sein Platz ist.

www.fuersie.de/lifestyle/kultur/artikel/...rin-maike-maja-nowak

Filme dazu
Die Hundeflüsterin - Folge 2 - Maja Nowak und der hilflose Anführer:


Die Hundeflüsterin 2 10   Lana die Zugmaschine   HundeWissen:


PS es gibt diskutieren zum Thema Rudelstellung/vererbte Rudelstellung aber ich bin der Meinung dass dies nichts mit der Möglichkeit mit einem Hund zu kommentieren wie in den Filmen gezeigt wird zu tun hat. Wer mehr über Diskussion erfahren möchte der braucht nur Google zu fragen.



Da jeder Hund anderes ist muss geschaut werden was für Csöpi das richtige ist!
LG Heike
Einen Hund zu retten verändert nicht die ganze Welt –
aber die ganze Welt ändert sich für diesen einen Hund!
Folgende Benutzer bedankten sich: Eddy, mannimanni, Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Monami80.
Moderatoren: Christiane
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.