header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Beagle und Kaninchen 03 Nov 2017 11:04 #1

  • Biene
  • Bienes Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 1775
Hallo,

wie in meiner Mitgliedervorstellung geschrieben, informieren wir uns gerade intensiv über den Einzug eines Hundes und dabei noch genauer über das Thema Laborbeagle.

Gibt es hier im Forum Kaninchenhalter? Oder z.B. Meerschweinchen, Chinchilla & Co? Wenn ja, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir ein wenig erzählt, wie sich die Tiere kennengelernt haben. Wie alt waren die Hunde zu diesem Zeitpunkt, wie haben sie reagiert, wie war der Verlauf? Normalerweise ist es wohl leichter, einen Welpen an die Langohren zu gewöhnen. Wie sind denn da die Erfahrungen mit den bisher abgeschirmten Laboris?

Wir haben derzeit 5 Kaninchen in Außenhaltung in einem großen Gehege im Garten. Es sind 3 Zwerge und 2 Riesen, alle aus zweiter oder sogar schon dritter Hand. Das Gehege ist absolut ein- und ausbruchssicher. Die Kaninchen dürfen, wenn wir dauerhaft im Garten sind, derzeit auch frei laufen oder zumindest in einem abgesteckten Gartenteil (dafür verwenden wir z.T. Welpengitter, aber auch kleineren Zaun) hoppeln. Auf Besuchshunde, die ruhig reagieren, reagieren sie auch nach anfänglichem Beobachten entspannt. Sie sind natürlich durch die Außenhaltung auch "Besuch" von Katzen, Elstern & am Gitter gewohnt (mein alten Nasen in Innenhaltung waren da nicht so entspannt, wenn fremde Tiere in der Wohnung waren).

Dass Hund und Kaninchen, egal wie gut es läuft, nie unbeaufsichtigt zusammen gelassen werden, ist selbstverständlich. Mir geht es eher darum, wie wahrscheinlich es ist, dass die Tiere ohne Stress für alle Seiten nebeneinander leben können und wie ich die Chance erhöhe, dass es möglichst gut läuft.

Ich bin gespannt auf Erfahrungsberichte!
Viele Grüße
Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kaninchen 03 Nov 2017 13:35 #2

  • hundeknochen
  • hundeknochens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2990
  • Dank erhalten: 18023
wir haben zwar nur 3 Kater mit Beagle aber, ich bemerke auch Murphy's Verhalten.
Murphy ist mit 9 Jahren aus dem Labor zu uns gekommen.
Da er nichts kannte war er auch völlig unbedarft im Umgang mit anderen Tieren.
Wir haben draußen im Feld balgende Hasen wenige Schritte von uns entfernt beobachtet und Murphy hat's ohne Worte hingenommen.
In der Dämmerung war ich mit Murphy Prospekte austragend unterwegs. Da trafen wir ein freilaufendes Stallkaninchen -
der MUrphy ging hin und beschnüffelte neugierig das Kaninchen. Das Kaninchen wiederum kannte Hunde und ließ es geschehen - ich hab mich vor Lachen gekringelt.
Wenn bei uns die Kater mir eine lebende Maus mitbringen um selbst zu spielen oder für mich, damit ich auch mal was zu jagen habe, dann tritt der Murphy einen Schritt zurück wenn ihm die Maus zu nahe kommt :woohoo:

Der Murphy ist bei jedem Tier nur vorsichtig neugierig ... 9 Jahre Labor haben sich da ausgewirkt.
Er ist völlig unvoreingenommen...

Liebe Grüße
vom Murphy und Marliese
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Percy, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kaninchen 03 Nov 2017 14:21 #3

  • Elke
  • Elkes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2521
  • Dank erhalten: 8775
Ich weiß von einer ehemaligen Zuchthündin, die mit zwei Zierhühnern zusammen im Haus lebt. Zuerst wurde ein Gitter als Abtrennung angebracht, aber später entfernt. Es klappt prima.

Ebenfalls kenne ich einige Familien, bei denen Hasen und Hühner auf dem Grundstück frei laufen und es keine Probleme mit den Hunden gibt.

Unsere Laboris kommen sehr gut mit der Katze unseres Sohnes aus, die gelegentlich bei uns ist. Wenn wir unterwegs Mäusen der Fröschen begegnen, werden diese freundlich angeschnuppert und das war es dann.

Natürlich ist das alles individuell und keine Garantie. Grundsätzlich sind die Laborbeagle sehr verträglich mit Katzen und anderen Kleintieren.
LG Elke - mit Fiete und Lewin

Zu den schönsten Dingen in unserem Leben gehört es, an unsere Laborbeagle geraten zu sein :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Bigs, hundeknochen, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kaninchen 03 Nov 2017 17:15 #4

  • Biene
  • Bienes Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 1775
Hallo,

danke für Eure Antworten!

Bisher war der Gedanke beim Einzug eines Vierbeiners, dass es vielleicht besser wäre, einen Welpen zu holen, der von klein auf unsere Langohren kennt. Ich kann mir schon vorstellen, dass es bei den Laboris einfach was anderes ist. Sie lernen die Welt ja auch mit 2, 3, 5, 10 Jahren erst richtig kennen, wenn sie aus dem Labor kommen - im Gegensatz zu einem Hund, der "normal" aufgewachsen ist. Und damit auch alles, was eng mit ihnen zusammen leben soll. Damit könnte es durchaus sein, dass für uns nicht nur ein Welpe in Frage kommt :silly:

Liebe Grüße
Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kaninchen 03 Nov 2017 17:17 #5

  • Weezy
  • Weezys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Weezy (ehem. Casimir)
  • Beiträge: 1508
  • Dank erhalten: 10754
Liebe Sabine,

unsere beiden verstorbenen Beagle hatten keinerlei Jagdtrieb. Alles was auf dem Gassiweg vorbeihüpfte oder sprang wurde nur kurz beobachtet und dann ignoriert.

Dabei war Bones ein Jagdbeagle aus einer Meute in Frankreich. Vielleicht lag es aber auch am Alter. Wir holten ihn mit 11 Jahren aus dem Tierheim und Weezy übernahmen wir mit 9 Jahren von der LBH.

Auch bei unserem Pflegi Fabius konnten wir in den letzten acht Wochen keinen Jagdtrieb erkennen.

Weezy wurde sogar einmal von der Katze meiner Freundin angegriffen. Wir mussten den verdutzten kleinen Kerl schnell beschützen, um Schlimmeres zu vermeiden. Trotzdem zeigte er keine Aggressionen oder Gegenwehr.
Liebe Grüße von
Weezy's Menschen
(die diesen kleinen Kerl unendlich vermissen und immer im Herzen tragen werden)
❤️❤️❤️

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken.
(Noka)
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, Percy, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kaninchen 03 Nov 2017 21:44 #6

  • Uschi
  • Uschis Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 180
  • Dank erhalten: 325
Hallo Sabine,
auch bei uns gab es keine Probleme mit unseren Kaninchen. Sie leben eigentlich im Zimmer meines Sohnes, sind aber im Sommer gerne draußen im Freigehege oder, wenn mein Sohn verreist ist, baue ich schonmal das Freigehege im Wohnzimmer auf.
Zu Beginn haben sowohl Nora, meine damals 8 jährige Laborhündin, als auch der jetzt neu aus dem Tierheim dazu gekommene 9 jährige Beagle Snoopy die Kaninchen durchs Gitter beschnuppert und dann zum Spielen aufgefordert. Von Aggression keine Spur, eher gegenseitiges Interesse :)

Schwierig wurde es erst letztens, als mein immer hungriger Snoopy festgestellt hat, dass man zur Not auch das Trockenfutter der Kaninchen fressen kann :evil: seitdem muss ich das Freigehege richtig stabilisieren B)

Aber wie gesagt, alles absolut friedlich :)

Liebe Grüße,
Uschi
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, Weezy, Percy, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.