header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Besonderheiten bei der Laborbeagleernährung? 14 Aug 2016 12:36 #1

  • Sasa1980
  • Sasa1980s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 171
Hallo Zusammen ,

wir sind ja fleißig am Informationen sammeln.

Jetzt wäre meine Frage, was man bei der Ernährung eines Laborbeagles beachten muss.

Über Erfahrungswerte wäre ich dankbar.

Viele Grüße

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besonderheiten bei der Laborbeagleernährung? 14 Aug 2016 13:49 #2

  • Elke
  • Elkes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2521
  • Dank erhalten: 8775
Hallo Sandra,
ein Laborbeagle ist ein ganz normaler Hund und wird wie jeder andere Hund gefüttert - entsprechend Alter, Aktivitätsgrad, Gewicht und ob ggf kastriert.

Viele von uns ernähren ihre Hunde roh (Barf), ansonsten plädiere ich bei Fertigfutter natürlich für Hersteller, deren Produkte ohne Einsatz von Tierversuchen hergestellt wird. Wichtig ist auch, darauf zu achten, dass das Fertigfutter hochwertig ist und möglichst getreidefrei.
LG Elke - mit Fiete und Lewin

Zu den schönsten Dingen in unserem Leben gehört es, an unsere Laborbeagle geraten zu sein :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Bigs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Elke.

Besonderheiten bei der Laborbeagleernährung? 14 Aug 2016 15:56 #3

  • Sasa1980
  • Sasa1980s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 171
Danke.
Ich war nur darauf gekommen, da ich viele Hunde kenne, die bei Stress mit Verdauungsprobleme reagieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besonderheiten bei der Laborbeagleernährung? 14 Aug 2016 16:24 #4

  • Elke
  • Elkes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2521
  • Dank erhalten: 8775
Hallo nochmal,
das kann natürlich auch bei einem Laborbeagle passieren. Allgemein sind Beagle aber recht unempfindlich und robust.
Aber unser Fiete z.B. hat Trockenfutter nicht vertragen. Deshalb sind wir auf Barf umgestiegen und das klappt super.
LG Elke - mit Fiete und Lewin

Zu den schönsten Dingen in unserem Leben gehört es, an unsere Laborbeagle geraten zu sein :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besonderheiten bei der Laborbeagleernährung? 15 Aug 2016 10:08 #5

  • snoopyinaachen
  • snoopyinaachens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 233
Hatte bis jetzt "nur" zwei Laborbeagle. Beagle Nr. 1 kam aus dem Labor als Pflegehund zu mir. Er mochte kein Nassfutter, er mochte keine Leckerchen, er mochte kein Kausachen nix. Er hat sein Trockenfutter nur gefressen wenn ich es eine halbe Stunde im warmen Wasser eingeweicht habe... (zum Glück bin ich nach zwei Tagen darauf gekommen das mal zu probieren). Hochwertiges Futter mochte er auch nicht, es gab dann Futter von dm dein bestes Exquisit. Das würde ich nie dauerhaft füttern, aber offenbar kannte er nur das preiswerte Futter.
Beagle Nr. 2 kam und kannte alles. Leckerchen, Nassfutter, Trockenfutter, Kaussachen, alles wurde sofort und innerhalb von 1-2 s verschlungen. Die Hunde sind also total unterschiedlich, es kommt auch drauf an was sie aus dem Labor alles kennen.
Unsere mussten wir dann am Anfang wie einen 25 kg Hund füttern, damit sie nicht abnahm. So agil war sie.
Jetzt mit zwei kaputten Knien und 4 Knie OPs gibts sehr wenig Bewegung und deshlab bekommt sie Nassfutter, weil man davon etwas mehr geben kann als Trockenfutter. Ich finde Nassfutter auch besser für die Nieren und Co weil einfach mehr Flüssigkeit aufgenommen wird.
Man muss also einfach schauen was der Hund mag verträgt und wie viel er brauch. Ich würde am Anfang empfehlen, zwei Dosen Nassfutter zu kaufen und zwei kleine Säcke Trockenfutter (das gewünschte und etwas recht preiswertes) damit man für jeden Fall gerüstet ist und verschiedenes Anbieten kann. Ist Beagle richtig Angekommen kann man dann später immernoch versuchen umzustellen auf das Futter was man füttern möchte.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bigs, Sasa1980

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besonderheiten bei der Laborbeagleernährung? 16 Aug 2016 09:22 #6

  • Bigs
  • Bigss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2188
  • Dank erhalten: 10995
Nu geb´ich auch noch meinen Senf dazu... ;)

Versuch einmal bei "Onkel Google" den Satz: "Was gehört auf den Speiseplan eines Hundes?" einzugeben. Dann erhälst du viele Seiten Informationen, aus denen du dir individuell für deinen Feinschmecker das Passende raussuchen kannst.
Ich barfe meine eigenen Hunde. Die Pflegehunde bekommen Nass- oder Trockenfutter von Vet-Concept je nach Belieben. Zwischendurch gibt es etwas für das "Raubtiergebiss" und wöchentlich Blättermagen, wer möchte. :sick:

Schau´ mal durch, es sei denn, du bist Vegetarierin... dann lieber nicht :unsure: ... aber sie sind nun mal Fleischfresser :dry:

Liebe Grüße aus dem Haus mit dem vollen Beaglesofa ;)
Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: beagleschlappohr, Elke, Sasa1980

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.