header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Beagle und Kleinkind 26 Jan 2020 14:04 #1

  • Janni
  • Jannis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 27
Hallo ihr lieben Laborbeaglebesitzer,

ich bin ganz neu hier im Forum. Wir möchten gerne einen Laborbeagle adoptieren, haben aber eine
kleine Tochter, die im Februar 1 Jahr alt wird. Ein Kater (5 Jahre) gehört auch zur Familie.
Ich würde mich gerne informieren in Bezug auf Laborbeagle und Kleinkind. Wer hat Erfahrungen damit und möchte
diese mit mir teilen? Wir sind auch sehr daran interessiert einen Beagle zu adoptieren, der bereits auf einer Pflegestelle
lebt. Hier ist der Hund dann wahrscheinlich besser einzuschätzen oder hatte evtl. auch schon Kontakt zu kleinen Kindern.
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich erfahrene Halter melden würden. Vielen Dank schon vorab. Liebe Grüße.
Folgende Benutzer bedankten sich: Vicky, Gisela, Rena2012, Dia, charlyschnarcher, Weezy, faehrtensucher, Percy, ANKE, Irina, Questa, AnnaR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kleinkind 26 Jan 2020 14:49 #2

  • ANKE
  • ANKEs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2380
  • Dank erhalten: 20058
Hallo Janni, :cheer:
bei den Aktuellen Themen, Seite 2, hat auch grade jemand angefragt. Das Thema heisst: Wäre es ratsam!
Da steht schon ziemlich viel drin, das dir so schon mal gute helfen kann als Info.
Und ja, die meiste Info über einen Laborbeagle bekommst du aus den Pflegebüchern.
Prinzipiell sind Kinder und Katzen kein Problem für Beagle. Es muß halt der passende Beagle für eure Familie sein.
Meine Pflegies sind oft in Kontakt mit Kindern.
Und da gelten hier meine (bösen) Gesetzte!
Pflegies die nicht spielen wollen sind absolut Tabu :evil: Nicht anfassen, nicht hinterher laufen, GARNIX!
Pflegies die Spielen wollen dürfen bespasst werden :woohoo:
Aber ich habe immer ein Auge drauf. Wenn es zuviel für Beagle und Kind wird schreite ich ein. :cheer:
Ich glaube ihr solltet da eher einen jungen Beagle ins Auge fassen.
Also noch weiter durchs Forum schnüffeln und Tagebücher lesen. Auch die älteren Bücher. Da findet man auch so manch interessante Dinge.
Und dann gibt es ja noch die Bücher über Laborbeagle.
Und wenn du etwas Geduld hast wird dir bestimmt noch jemand mit Kinder hier eine Nachricht hinterlassen. Wir sind halt nicht immer alle und zu jeder Zeit im Forum.
Aber ich hoffe ich konnte dir da etwas weiter helfen.
Viele Grüße ANKE
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabi, Gisela, charlyschnarcher, Weezy, faehrtensucher, Percy, Kuno, Irina, JOY, Questa, AnnaR, Janni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kleinkind 26 Jan 2020 20:44 #3

  • Janni
  • Jannis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 27
Liebe Anke,

vielen lieben Dank für die schnelle Rückmeldung und die Info zum bereits bestehenden Thread. Habe ich mir auch sofort durchgelesen. Da steht ja schon einiges drin. Ich hatte heute auch schon ein ganz tolles Telefonat mit Antje Rochna von der Laborbeaglehilfe. Wir werden sehen, wie es weitergeht. Vielleicht dürfen wir auch bald einem Laborbeagle ganz viel Liebe und Zuwendung schenken und der großen Laborbeaglefamilie beitreten. Wir sind schon sehr gespannt und werden dann berichten. Liebe Grüße.
Folgende Benutzer bedankten sich: Vicky, Gisela, Rena2012, Dia, charlyschnarcher, Weezy, faehrtensucher, Percy, ANKE, Kalle, Kuno, Irina, JOY, Questa, AnnaR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kleinkind 29 Jan 2020 14:33 #4

  • Irina
  • Irinas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 988
  • Dank erhalten: 11460
Hallo Janni!

Schön, dass ihr euch hier informiert. Herzlich willkommen im Forum!

Ich bin schon gespannt, wie es bei euch weitergeht und wann ihr "beaglefiziert" werdet :whistle: :whistle: :whistle:

Ganz liebe Grüße

Irina
Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
aber nie kann, wenn er will,
dann mag er auch nicht, wenn er muss.

Wenn er aber darf, wenn er will,
dann mag er auch, wenn er soll,
und dann kann er auch, wenn er muss.

Denn schließlich:
Hunde, die können sollen,
müssen auch wollen dürfen... 💚
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, charlyschnarcher, Weezy, faehrtensucher, Percy, ANKE, Kuno, JOY, Questa, AnnaR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kleinkind 02 Feb 2020 10:44 #5

  • beaglehexe007
  • beaglehexe007s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 1617
Hallo ich wollte nur kurz berichte. Wir haben bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Bei uns wohnt die 5 Jährige Enkelin und wir haben 2 ältere Beagle. 1 aus dem Labor und eine aus Ungarn. Das klappt sehr gut. Es klappt auch sehr gut wenn andere Kinder zu Besuch da sind. Aber die Kinder müssen sich in Bezug der Hunde auch an Regeln halten. Es ist gut wenn sie von alleine kommen, keiner darf die Hunde ärgern und essen gibt es nur am Tisch. Das klappt hier alles echt super. Natürlich haben die Hunde einen Platz wo sie einfach ihre Ruhe haben wollen und der ist dann auch tabu und es wird auch von den Kindern respektiert. Alle sind total glücklich miteinander. Ich habe es nie bereut Laborbeagle zu haben sie sind so toll. Letztens saß die Enkelin mit der Hundedame Zsoka im Arm auf der Couch und hat ihr erzählt das die Oma schlechte Laune hat die meckert weil ich keine Lust habe mich anzuziehen. Als ich das sah und hörte mussten wir alle mal lache. Der Hund hat ihr total verständlich zugehört. Es tut den Kindern und auch den Hunden gut solche Freunde sein zu dürfen. Vielleicht klappt es ja mal. Liebe Grüße aus Wetzlar von Brigitte und Georg und Fabienne und Lucky und Zsoka 🍀
Folgende Benutzer bedankten sich: charlyschnarcher, Weezy, faehrtensucher, Percy, ANKE, Kalle, Kuno, Irina, JOY, AnnaR, pluto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beagle und Kleinkind 02 Feb 2020 14:46 #6

  • JOY
  • JOYs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Ein Leben ohne Hund ist wie Tanz ohne Musik!
  • Beiträge: 1208
  • Dank erhalten: 12310
Hallo Janni
Ich möchte hier nicht den Spielverderber machen, aber doch zu bedenken geben, dass eure Tochter erst gerade mal 1 Jahr wird.
Wir hatten schon einen 8jährigen Hund, als unser erstes Kind geboren wurde. Das ging erst supergut. Der Hund passte auf ihn auf, holte uns sogar, wenn er vor uns hörte, dass der Kleine weinte. Problematisch wurde es, als der Sohnemann anfing zu krabbeln. Mach mal einem so kleinen Kind klar, was bei einem Hund tabu ist. Eigentlich unmöglich. Da hilft nur schnelles Eingreifen. Man muss seine Augen wirklich 24/7 überall haben.
Aus diesen Erfahrungen heraus haben wir den nächsten Hund erst ins Haus geholt, als unser zweites Kind 3 Jahre und schon recht verständig war.

Eure Familiensituation und Lebensumstände kenne ich nicht weiter, bin aber überzeugt, dass ihr zusammen mit den Beratern der LBH die für euch richtige Lösung finden werdet. Viel Glück.
Aus dem schönen Rheinland liebe Grüße von dem Beagletrio Charly & Snoopy & Jacko mit Frauchen Johanna

Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern. (Afrikanisches Sprichwort)
Folgende Benutzer bedankten sich: Christiane, charlyschnarcher, Weezy, faehrtensucher, Percy, ANKE, Kuno, Irina, AnnaR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von JOY.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.