header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

In die Wohnung machen wenn wir zuhause sind 07 Okt 2018 17:55 #7

  • Daisy
  • Daisys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 863
  • Dank erhalten: 1388
Jeder Hund ist anders und hat sein eigenes Tempo bei seiner Entwicklung. Ich kann gut verstehen dass Ihr euch Gedanken macht und nach Lösungen sucht aber gebt Nevio noch Zeit.
Bei uns war es ähnlich, die meisten "Unfälle" gab es wenn auch mein Mann zu Hause war. Uns hat es geholfen die Zeiten ganz genau zu notieren wenn Holly Pipi oder Häufchen gemacht hat und wir sind dann spätestens nach 2 Stunden mit ihr in den Garten, nach dem Ruhen oder Fressen natürlich immer gleich.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Freude mit Nevio und hoffentlich auch bald "trockene" Zeiten.

Liebe Grüße Renate
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Nadine, hundeknochen, Weezy, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

In die Wohnung machen wenn wir zuhause sind 08 Okt 2018 07:44 #8

  • hundeknochen
  • hundeknochens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2990
  • Dank erhalten: 18023
Wir haben das bisher bei allen Hunden auch dadurch hingekriegt,
dass wir einfach sehr häufig ( alle 2 Stunden ca. ) mit dem Hund raus sind,
anfangs auch in der Nacht.
Und dann war immer wichtig, den Hund genau zu beobachten -
der Murphy z. B. meldet sich bis heute nicht konkret wenn er raus will.
Mit ihm gehe ich heute noch prophylaktisch raus,
nach dem Essen oder Trinken
und beobachte sein Verhalten.
Mittlerweile taucht er mal bei mir auf, schaut mich an und geht wieder weg !!!
dann geh ich mit ihm raus.
Wenn wir unten sitzen, dann geht der Murphy jetzt auch mal zur Tür und wieder weg !!!
dann geht's schnell raus.
Wenn ich mit ihm in anderer Umgebung bin,
gehe ich wieder vorbeugend mit ihm raus weil er bei der Aufregung durchaus auch mal sein Bein heben will... :whistle:
und er tendiert ja auch zum Markieren :dry:
der kleine alte Herr :kiss:

Also noch ne Zeit ist Aufpassen und Kontrolle und Vorbeugung gefragt
bis beim Kleinen Beaglebuben das Köpfchen erkennt was wie gemacht werden soll :cheer:
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Weezy, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

In die Wohnung machen wenn wir zuhause sind 09 Okt 2018 08:59 #9

  • HappySilke
  • HappySilkes Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 473
Guten Morgen,

wir haben schon ein paar Hunde stubenrein kriegen müssen und manchmal klappte es sofort, manchmal hat es Monate gedauert.

Denke auch, der Kleine ist einfach aufgeregter, wenn alle da sind und rennt auch mehr hin und her.

Da hilft nur weiterhin gut beobachten und schneller sein ;-) und vorbeugend alle 2 Stunden raus...... das ist mühsam, aber zahlt sich aus.
Dann gibts ja noch diese Regel: Nach dem Schlafen, nach dem Fressen, nach dem Spielen, sollte man auch unbedingt einhalten.
Also eigentlich verbringt man die meiste erste Zeit mit seinem Hund im "ich geh mal eben schnell Pipi" Modus.....

Gestern hatten wir nach über 5 oder 6 Wochen wieder einen kleinen Unfall oder den 2. kleine Unfall, das ist so wenig, den ich aber hätte voraussehen müssen! Es kam ein Kind (Kinder sind nachwievor gruselig) kurz zu Besuch und das hat Dori total aufgeregt.

Nachts den Raum auf jeden Fall begrenzen, so dass ihr das Tippeln oder die Anzeichen evtl. schnell genug seht.
Es gibt Hundehalter, die stellen sich in der Tag nachts den Wecker... uff..... also da hört bei mir die Freundschaft auf LACH.
Eine Freundin hatte damit nachts erfolg, dass sie das Hundekörbchen ganz nah ans Bett gestellt hat, so dass sie wirklich die Bewegung merken konnte, weil sie eine Hand immer am Hund hatte ;)

Tagsüber kann man auch begrenzen, in dem man einfach die Türen (wenn vorhanden) zu macht in dem Raum, wo man sich aufhält. Dann merkt man es eher, als wenn der Hund selbst rumwuselt. Ist aber kontraproduktiv, wenn man auch gerade dem Hund lehren möchte, dass er nicht immer bei einem sein MUSS und auch mal liegenbliebt, wenn man mal eben in der Kücke was holt oder so

Einfach noch bissl Geduld! Das wird!
Liebe Grüsse Silke mit Fienchen und Dori
Paula und Lucy im Herzen
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Gabi S, Bigs, Nadine, hundeknochen, Weezy, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.