header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

"Kotzattacken" 26 Nov 2017 16:08 #1

  • Stötzel
  • Stötzels Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 58
Hallo ich habe auch mal eine Frage: Ich habe jetzt Paulchen seit 3 Jahren und liebe ihn sehr. Leider hat er immer mal wieder, ich nenne es mal dratisch Leck-Kotz-Attacken,so auch wieder letzte Woche Freitag. Diese Anfälle kommen aus heiterem Himmel und dauern einige Stunden an. Er läuft dann die Wohnung und den Garten hektisch ab und "saugt" alles auf, was Dreck ist. Ich vermute mal, dass er das macht, um seinen Magen zu "reinigen". Gras fressen hat er wohl nicht gelernt und vielleicht gab es da, wo er herkommt, nur die Möglichkeit Dreck aufzulecken. Jedenfalls tut er es und bricht das ganze dann wieder aus.
Im letzten Jahr war ich bei meinen Tierarzt, der ein eitrige Mandelentzündung feststellte und meinte, es könne sein, dass Paulchen das Gefühl hat, etwas im Hals zu haben und versucht es durch Erbrechen zu beseitigen. Ich habe ihm seit damals immer ein Halstuch umgebunden (außer im Hochsommer) und die Attacken haben sich gelegt.
Derzeit geht es Paulchen wieder gut, meine Frage heute ist: Gibt es irgendwas, das ich ihm bei solchen Attacken geben kann, um seinen Magen zu beruhigen? Er leidet nämlich sehr und findet wirklich erst dann Ruhe, wenn er nach denStunden total erschöpft ist. Gestern hat er morgens einen EL Frischkäse bekommen, danach wurde es besser und er hat sich seitdem nicht übergeben ,müssen. Ich habe ihm Reis mit Huhn gekocht und das hat er auch auch gut vertragen. Das Problem habe ich während dieser Attacken, ich brauch was. das ihn zur Ruhe kommen lässt und seinen Magen beruhigt.
Wenn mir der TA jetzt wieder eine Mandelentzündung diagnostiziert überlege ich wirklich daran, die Mandeln entfernen zu lassen.
Ich freu mich über jeden Rat-
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, ANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Kotzattacken" 26 Nov 2017 17:19 #2

  • hundeknochen
  • hundeknochens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 3005
  • Dank erhalten: 18265
Auf mich macht das eher einen Magen-Darm-Eindruck.
Mein Murphy geht manchmal morgens mit mir raus und rührt sich nicht von der Stelle, weil er alles Mögliche frisst, vorzugsweise welke Blätter und wahrscheinlich auch Dreck.
Er wirkt auf mich, als habe er Sodbrennen.
Wenn ich ihm auch nur ein winziges Stückchen Butterbrot gebe hat er Ruhe.
Wenn Du nun selbst die positive Erfahrung mit dem Frischkäse gemacht hast, warum versuchst Du es nicht wieder damit oder mit Hüttenkäse oder auch mit Butterbrot....
Murphy frisst übrigens auch keinen einzigen Grasstengel.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Kotzattacken" 26 Nov 2017 17:54 #3

  • beagleschlappohr
  • beagleschlappohrs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 77
  • Dank erhalten: 480
Wir waren gerade am Freitag beim Tierarzt. Stoki´s Vertetungsärztin erzählte uns, dass im Moment wieder die Saison für Magen- und Darmerkrankungen sei. So, wie du es beschreibst, scheint es wirklich so etwas ähnliches zu sein. Für unseren kleinen Dicken heisst es deshalb im Moment auch Schonkost: Reis oder Kartoffeln mit Möhre und Hühnchen gekocht. Darüber gibt es für die Darmflora noch etwas Joghurt. Zwischendurch darf er Möhre naschen. Das hat bei uns gleich zwei Effekte: Es reizt den Magen nicht so und er nimmt dabei auch ab, was er auch ganz gut verträgt.
Aber hast du dir eigentlich mal eine zweite Meinung von einem anderen Tierarzt eingeholt? Ich möchte damit nicht die Kompetenz deines Haustierarztes in Frage stellen, aber vielleicht hat das Gekötzel ja doch eine andere Ursache, als Magen- und Darmbeschwerden oder einer eitrigen Mandelentzündung....
Das Glück besteht nicht darin, dass Du tun kannst, was Du willst, sondern darin, dass Du auch immer willst, was Du tust. - Leo Tolstoj -
Folgende Benutzer bedankten sich: Petra Beroset, Gisela, Stötzel, hundeknochen, Manty78, ANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Kotzattacken" 26 Nov 2017 18:21 #4

  • Gisela
  • Giselas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1426
  • Dank erhalten: 6031
Bei Sodbrennen und Magen/Darm kannst Du auch Luvos Heilerde unters Futter mischen. Bekommst Du in der
Apotheke.
Wenn die Hunde dauernd irgendwelche Dinge ablecken usw deutet das meiner Meinung nach auf
Sodbrennen.

Gisela
Folgende Benutzer bedankten sich: Elke, Stötzel, hundeknochen, Percy, ANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Kotzattacken" 26 Nov 2017 18:24 #5

  • Stötzel
  • Stötzels Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 58
Ja Sodbrennen kann auch sein ich werde es mal versuchen,hab jetzt auch mal gehört von Kreuzkümmelöl, soll gut für den Darm und auch sonst sein Ich danke dir sehr für deine Antwort
Folgende Benutzer bedankten sich: hundeknochen, ANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Kotzattacken" 26 Nov 2017 18:27 #6

  • Stötzel
  • Stötzels Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 58
Ich werde es versuchenk, danke für den Tipp, Sodbrennen hab ich auch schon mal gedacht, ich hab das auch oft und mir hilft dann auch Milch. Hab aber auch von Schwarzkümmelöl gehört, wollte ich auch mal versuchen DANKE
Folgende Benutzer bedankten sich: hundeknochen, ANKE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.