header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

plötzlich knurren und schnappen nach Sohn - brauche Rat 24 Aug 2017 09:20 #1

  • Antje
  • Antjes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 103
  • Dank erhalten: 498
Hallo Zusammen,

wir haben Sandy jetzt knapp 3Wochen bei uns....es läuft soweit gut. Bisher gab es keine Probleme mit Familienangehörigen....auch nicht mit unserem Sohn (10Jahre).

Gestern hat sie in auf einmal angeknurrt und auch schon nach ihm geschnappt.....sie war in der Hundebox im Auto und er kam wie immer auf sie zu....also nichts anderes als sonst auch kein Bedrängen oder so..
Kurz vor dem rauslassen vor der Haustür das gleiche Phänomän.
Gestern abend habe ich ihn das Futter hinstellen lassen - alles wie immer gut....auch später war ich zusammen mit ihm am Körbchen und er konnte sie streicheln und hat sogar seine Hände geleckt...also alles gut.

Heute morgen höre ich auf einmal einen Aufschrei aus dem Wohnzimmer....ich sofort hin und er auf dem Boden heulend mit der Aussage "Sandy hat mir an den Kopf gestoßen mit dem Maul".......ich konnte nichts erkennen und war leider auch nicht dabei :-(

Ich möchte natürlich nicht, dass mein Kind oder jemand anderes grundlos gebissen wird!

Kann man hier schon von einem Dominanzverhalten oder einem Rangordnungsproblem sprechen?

Ich würde hier gern direkt und unmittelbar gegensteuern, um schlimmeres zu verhindern!
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

plötzlich knurren und schnappen nach Sohn - brauche Rat 24 Aug 2017 10:52 #2

  • Antje Ro
  • Antje Ros Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 189
  • Dank erhalten: 818
Hallo Antje,

Zunächst einmal meine Frage vorab war sie in den Situationen eher bedrängt, quasi kein Weg zu entkommen?
Ich würde ihn auch immer, wenn es möglich ist, euren Sohn füttern lassen.
Körbchen ist immer ein Rückzugsort für den Hund, da sollte euer Sohn lernen nicht hinzugehen, wenn der Hund dort gerade liegt.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sie sich in die Enge gedrückt gefühlt hat.

Knurren ist ein deutliches Signal für lass mich in Ruhe und das in die Luft schnappen ein noch deutlicheres.

Bei uns zuhause gibt es klare regeln für unsere tochte 2,5 Jahre alt. Körbchen sind tabu , wenn ein Hund drin liegt. Sie musste auch lernen das man die Tiere auch mal in Ruhe lassen. Sie füttert die ruhigeren bei uns zuhause, die anderen Geier hüpfen zu sehr. Das klappt super.
Unsere kleine Tochter ist heiss begehrt bei unsere Hunden, da sie der beste essensgeber ist bei uns.

Ihr schafft das sicher. Sandy braucht sicher noch etwas Zeit.
Ansonsten gibt es sicher auch einen guten hundetrainer bei euch.

Liebe Grüße antje
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabi, Gisela, Bigs, Elke, Nadine, Antje, faehrtensucher, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

plötzlich knurren und schnappen nach Sohn - brauche Rat 24 Aug 2017 12:19 #3

  • Lillot
  • Lillots Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 105
  • Dank erhalten: 141
Ich denke nicht, dass das ein Dominanz- oder Rangordnungsproblem ist, sondern eher vllt Unsicherheit. Sie kennt ja noch keine Kinder. Ich würde als Regel aufstellen, dass dein Kind Sandy erstmal komplett außen vor lässt, nur wenn SIE von sich aus auf ihn zu kommt, darf er sie VORSICHTIG streicheln. Und füttern ist natürlich auch eine gute Idee. Schaut, dass sie in der Wohnung genügend zur Ruhe kommt. Draußen ist Programm, drinnen Ruhe. Sonst ist sie irgendwann überfordert/überreizt und daraus kann schnappen auch resultieren.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Bigs, Elke, Nadine, Antje, faehrtensucher, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

plötzlich knurren und schnappen nach Sohn - brauche Rat 24 Aug 2017 13:49 #4

  • Antje
  • Antjes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 103
  • Dank erhalten: 498
vielen Dank für die Tips!

Mich wundert nur, dass sie die letzten Wochen nie nach ihm geknappt hat. Er hat meiner Meinung nach nichts anders gemacht als sonst. Sie kennt ihn doch jetzt schon fast 3Wochen.
Ich werde jetzt mal besser darauf achten und lasse ab heute Abend meinen Sohn das Futter geben.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

plötzlich knurren und schnappen nach Sohn - brauche Rat 24 Aug 2017 14:10 #5

  • Percy
  • Percys Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Seit 2001 "verbeaglet"! ❤️
  • Beiträge: 3593
  • Dank erhalten: 28806
Hallo Antje,

wenn es irgendwie geht, würde ich Deinen Sohn mit Sandy vorerst nicht unbedingt allein lassen! So kannst Du die Situation besser einschätzen und entsprechend vermitteln. Ich denke hier ist bei beiden noch Lernbedarf!

Viel Erfolg!
Liebe Grüße von
Sabine mit Percy und im ❤️ Seelenhund Henry 🐾🐾

Man kann leider nicht alle Hunde auf der ganzen Welt retten, aber die ganze Welt eines Hundes! ☀️🍀
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

plötzlich knurren und schnappen nach Sohn - brauche Rat 24 Aug 2017 14:31 #6

  • Bigs
  • Bigss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2188
  • Dank erhalten: 10995
Hey Antje

Eine in etwa ähnliche Situation hatte ich gestern auch.
Besuch kommt, die Bekannte vom Hundeplatz kennt Meggy, ... die sich gleich vor ihr auf den Rücken wirft. Sie beugt sich voller Freude über den Hund und klopft ihr, lustig redend ,auf der Brust rum. :whistle:

Oh je, DAS war ja was für unsere Meggy. Man sah schnell, dass die Stimmung bei ihr umkippt. :S Erste Gegenmaßnahme war ein leichtes Knurren, dann gingen schon die Lefzen mit hoch :ohmy: ... und als der Besuch es immer noch nicht gemerkt hat, :woohoo: Luftschnapper mit Laut.

Der Schreck war groß auf beiden Seiten. Die Bekannte ist jedoch hundeerfahren und bemerkte sofort, dass SIE einen Fehler gemacht hatte. Die Situation war geklärt... alles gut.

Was ich sagen möchte: ... bitte achtet bei Sandy auf ihre Körpersprache.

Meistens kommen ganz schnell erste Anzeichen von Unwohlsein beim Hund, ... noch bevor er sich bedroht fühlt.
Gerade ein Zehnjähriger müsste doch wissensdurstig sein, was das neue Familienmitglied betrifft. Es gibt klasse Hundebücher, vielleicht kann er eins mit dir in der Bücherei ausleihen. Dann könnte er vielleicht sogar EUCH etwas Neues erzählen, was das Verhalten von Sandy betrifft.

Es ist bestimmt ein interessantes Thema und wenn Buch nicht lockt, ist ja immer noch das Internet da Togo&co...Kinderwissenskanäle :whistle: ...

Ich wünsche euch viel Freude und Spaß bei der Sache, man wird sehen, wenn wir unsere Vierbeiner "lesen" können, umgehen wir so manches Problem.

Schlaumeiermodus aus ;)
LG Birgit &Co und Jelly, die eine klare Körpersprache hat, ja sowieso :)

PS ...leider können unsere Hunde nicht sprechen und wenn sie dazu noch keine Fluchtmöglichkeiten haben, reagieren sie ganz natürlich mit dem Fang, so wie eine Katze als aktive Abwehr die Krallen benutzt... das ist keine Agression...
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, Nadine, faehrtensucher, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.