Schön, dass Sie hier sind. Erzählen Sie doch ein bisschen über sich und Ihre Hunde.

ein herzliches Moin aus Bremerhaven

  • AnnaR
  • AnnaRs Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 665
  • Dank erhalten: 6536

AnnaR antwortete auf ein herzliches Moin aus Bremerhaven

31 Aug. 2023 19:15
#7
Anke, manchmal geht es aber auch noch schneller. Leo war z. B. nur einen Tag auf seiner Pflegestelle 😂
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, guenni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guenni
  • guennis Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 22

guenni antwortete auf ein herzliches Moin aus Bremerhaven

01 Sep. 2023 10:40
#8
Hallo,
ein herzliches Dankeschön für Eure Antworten!
Der Tip mit dem Buch habe ich schon umgesetzt. Wenn ich jetzt alles richtig verstanden habe, gibt es einen festen Termin, an dem die Hunde aus einem Institut entlassen werden. Wer noch keine Familie hat, kommt dann in eine Pflegestelle. In wie weit in Voraus bekommt ihr Bescheid, wann dieser Termin ist?
Bei einem Tag in der Pflegestelle konnte der Hund ja noch nicht mal ankommen. Aber eigentlich auch ganz schön, wenn er dann doch noch rechtzeitig eine Familie gefunden hat.
Wenn ich so an die Zeit mit unseren Welpen denke, wurde ich immer gefragt, ob ich nicht furchtbar traurig wäre, weil ich sie ja weg geben musste. Aber mal ehrlich, mann kann ja nicht alle behalten, zumal es sieben waren. Aber was man machen konnte war, ihnen einen guten Start geben und bei der Auswahl eines neuen Herrchens ganz genau hinzuschauen! Da war wirklich alles dabei, von einer Rollstuhlfahrerin bis zu einer Familie, die dachte, wenn es halt nicht klappt, dann bringen sie den Welpen halt wieder zurück! Hallo, der Wurm ist doch kein Spielzeug, bei Nichtgefallen erfolgt Umtausch!!! Daher konnte ich den Artikel zu Ivy sehr gut nachvollziehen. Die Rollstuhlfahrerin hat übrigens einen Welpen bekommen, die Beiden sind ein Dreamteam! Man muss nur den richtigen Welpen aussuchen.
Wir denken sehr gerne an die Zeit zurück, vor allem die Kinder konnten sehr viel daraus mitnehmen. Ich kann die Preise für einen Welpen sehr nachvollziehen. Die ganze Arbeit und wenn man Hündin und Welpen gut ernähren will, ist es sehr kostspielig. Bei einem Züchter der im Verein ist, kommen da noch andere Kosten hinzu. Wer aber glaubt man kann durch einen Labor an einen günstigen reinrassigen Beagle kommen, der weiss gar nicht was auf ihm zukommt. Klar haben auch Tierheimhunde ihre Vorgeschichte, aber hier weiss man sehr genau, wo die Prägephase verbracht wurde. Unsere Polly haben wir privat gekauft, sind weit gefahren und wurde als Entlebucher Sennenhund ausgegeben. Natürlich ohne Papiere! Wenn meine Tochter damals nicht mitgekommen wäre, bin ich ganz sicher, wir wären ohne Hund wieder weg gefahren.Polly hat ihre ersten Wochen in einer Gartenhütte verbracht, war total verängstigt und natürlich die letzte vom Wurf!! Die Hündin haben wir gesehen, als meine Tochter Polly auf den Arm genommen hat, hört sich blöd an aber da hatten sich Zwei gefunden! Natürlich ist es unsere Schuld, dass wir einen Vermehrer mit diesem Kauf unterstütz haben. Im nach herein konnte ich im Internet nachverfolgendes er die Hündin bei jeder Läufigkeit mit jeder Rasse decken lassen hat. Leider konnte man nichts gegen ihn machen. Ich bereue nicht, diesen wundervollen Hund genommen zu haben, aber kann mir selber in den Hintern treten überhaupt dahin gefahren zu sein. Polly merkte man lange an, das sie nichts kannte ausser einem Gartenhaus, sie war sehr lange eine ängstliche Hündin. Mit den Welpen drehte sich das Blatt, Heute ist sie eine selbstbewusste fast Beagledame! Auf jeden Fall hat sie den Charakter.
Das soll jetzt nicht heissen, das man alle ängstlichen Hündinnen decken lassen sollte, sondern man muss sich auf den Hund einlassen. Auch bereit sein, sich eventuell die Frage zu stellen, was man machen kann um die Situation zu ändern. Unser erster Hund war ein Bordercollie-Jagdhund Mix, der hat uns mit sieben Monaten sämtliche Nerven gekostet. Aber wir hatten den Fehler gemacht, ihn nicht richtig auszulasten. Nachdem wir unser Verhalten geändert haben, Agillity, Bodenarbeit und ganz viel Sozialkontakte, konnten wir uns keinen besseren Familienhund vorstellen! Ein Weggeben von Cindy stand niemals in Frage, wir haben sie uns angeschafft und ein Kind würde ich auch niemals weggeben.
Wie Ihr seht, hat mich der Artikel wegen Ivy sehr beschäftigt. Mir bricht es auch oft das Herz, wenn ich lese, das ein alter Hund wegen Nachwuchs abgegeben wurde und dieser dann im Tierheim sitzt. Wenn ich sehe wie unsere Hunde in der Familie intrigiert sind dann muss für so einen Hund doch die Welt zusammen brechen!

LG Kerstin
Die kalte Schnauze eines Hundes
ist erfreulich warm gegen die
Kaltschnäuzigkeit mancher Menschen!

E.R. Hausschild
Folgende Benutzer bedankten sich: Dia, AnnaR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • AnnaR
  • AnnaRs Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 665
  • Dank erhalten: 6536

AnnaR antwortete auf ein herzliches Moin aus Bremerhaven

01 Sep. 2023 18:28
#9
Ich kläre das mit dem einen Tag in der Pflegestelle mal kurz auf: Das waren wir selber. Unser Leo kam als Pflegi zu uns und hat uns so um die Pfote gewickelt, dass wir keine 24 Stunden später entschieden haben, ihn zu behalten😀
Folgende Benutzer bedankten sich: guenni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ANKE
  • ANKEs Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2912
  • Dank erhalten: 24026

ANKE antwortete auf ein herzliches Moin aus Bremerhaven

03 Sep. 2023 13:56
#10
Wie lange vorher wir Bescheid bekommen? 🤔
Das kommt drauf an. Ivi zB war ein Notfall. Dienstag kam der Anruf. Sonntag waren wir sie holen.
Normal merken die Vermittler ob ein Hund ne Pflegestelle braucht. Dann wird auch geschaut wo er am besten hin passt. (Mit Kinder, Zweithund oder besser alleine)
Du hast auf jeden Fall Zeit zu planen um alles so zu richten das die ersten Tage erst mal etwas Ruhe ist.
Man bringt dir den Hund und bleibt, gerade am Anfang wenn du es zum ersten mal machst, in engem Kontakt mit dir.
Und dann gibt es ja noch die "alten Hasen" die dich auch gerne unterstützen 💪🏻 Das hat mir am Anfang sehr geholfen. Wollte ja auch nix verkehrt machen.
Hoffe die Info hat dir geholfen.

Nächste Frage 😉
Folgende Benutzer bedankten sich: AnnaR, guenni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guenni
  • guennis Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 22

guenni antwortete auf ein herzliches Moin aus Bremerhaven

03 Sep. 2023 19:28
#11
Danke für die Antworten,
also, was ich hier so lese, befürwortet unser Entschluss, einen Pflegt bei uns aufzunehmen! Aber erst wenn wir die Hochzeit und unser Ausflug nach Paris hinter uns haben.
Ich bin jetzt schon ganz gespannt und freue mich darauf diesen wundervollen Wesen einen schönen Start ins neue Leben zu ermöglich!:)
Die kalte Schnauze eines Hundes
ist erfreulich warm gegen die
Kaltschnäuzigkeit mancher Menschen!

E.R. Hausschild
Folgende Benutzer bedankten sich: Rena2012, ANKE, AnnaR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ANKE
  • ANKEs Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2912
  • Dank erhalten: 24026

ANKE antwortete auf ein herzliches Moin aus Bremerhaven

04 Sep. 2023 11:26
#12
Wenn ihr es wirklich machen wollt kannst du auch jetzt schon mal Nicole anschreiben.
Dann ist die Sache auch schon mal angeschoben.💪🏻
Würde mich freuen wenn es klappt. Gute Pflegestellen sind immer willkommen 😃
Folgende Benutzer bedankten sich: AnnaR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christiane
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.