„Schleppleine“ ´mal anders...

  • Bigs
  • Bigss Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2178
  • Dank erhalten: 11003

„Schleppleine“ ´mal anders... wurde erstellt von Bigs

04 Nov. 2017 10:58
#1
Hier eine neue Definition von Schleppleine




Lotte schleppt Ida, Ida schleppt Lotte :woohoo:

Tja, so schlagen wir glatt zwei Fliegen mit einer Klappe oder „beschäftigen“auch zwei Beagle mit einer Leine. :whistle:
Auf diese Weise kann die Flotte Lotte ... der etwas schusseligem Tante Ida ... Orientierung geben und hat selbst noch eine verantwortungsvolle Aufgabe als Rudelcheffin. :P
Klappt seit Wochen super!

Aber man sollte das dynamische Duo immer im Blick haben. Da passieren schon mal komische Sachen mit diesem süßen Zweispänner. :S
Besser man ist auf alles vorbereitet, denn das dient der Gesundheit beider Parteien.

Besonders … wenn sie von hinten beidseits überholen und danach gekonnt die Seiten wechseln. Dann ist jeder weiter Schritt lebensgefährlich. :angry:
Aber auch … wenn die zusammengebundenen Mäuse einen riesigen Blätterberg hinter sich her ziehen. Wir wollen doch nich, dass sie sich überlasten, also Obacht! ;)
Ach ja … auch angesammelte Asthaufen stellen Stolperfallen dar :pinch: und zudem noch einen größeren Widerstand beim Laufen.
:whistle: Tja … und wenn dann noch Pferdeäppel auf dem Feldweg liegen…

Vorteilhaft ist zudem noch das gelegentliche Zurücksehen, wenn sie hinten gehen. Es könnte schon mal sei, dass ein größerer Baumstamm ihre Dynamik abrupt abbremst und die zwei verständnislos hinter mir hersehen.



Spätestens wenn man kein Rascheln und Kratzen mehr hinter sich hört, sollte man sich umdrehen.

Und zu guter letzt natürlich, wenn eine von beiden buckelt... um zu sehen, ob die andere artig wartet, bis die Bombe gefallen ist. :whistle:

Insgesamt betrachtet handelt es sich hier wirklich um eine sogenannte „Win-Win Situation“, in der beide Beagle voneinander profitieren.
:) Tante Ida darf in ihrem eigenen, flüssigen Tempo laufen und kommt so aus dem wackeligen Passgang raus und Lotte darf den „Sheriff“ machen. :P
Ich habe auch was davon, so halte ich die Regeln ein und habe meine Hunde angeleint und dazu habe ich noch eine Riesenfreude ihnen zuzusehen. :lol:


Abstoppen und Abrufen klappt auch immer, da Lotte schon kommt, wenn meine Hand nur in die Richtung der Jackentasche zeigt… :whistle:

Und im Übrigen kleben die zwei ja sonst auch zusammen… :lol:


LG Birgit ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabi, Tina, beagleschlappohr, Gisela, Gabi S, Rena2012, Dia, Melly, hundeknochen, Weezy, Percy, Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Percy
  • Percys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Seit 2001 "verbeaglet"! ❤️
  • Beiträge: 3540
  • Dank erhalten: 30622

Percy antwortete auf „Schleppleine“ ´mal anders...

04 Nov. 2017 12:19
#2
Hallo Birgit,

Deine Idee mag ja nicht schlecht sein bei diesem eingespielten Duo ;) , mir wäre es allerdings zu gefährlich! :ohmy:
Nicht das einer oder gar beide sich mal "aufhängen"! :woohoo: Wenn schon, besser mit Geschirr! :)

Wenn Du eingewickelt wirst wie ein Rollbraten und Dich deshalb hinlegst, bist Du selbst Schuld! :evil: :laugh:
Aber um Lotte und Tante Ida mach' ich mir dann doch Sorgen! :dry:

Schönes Wochenende!
Liebe Grüße von
Sabine mit Percy und im ❤️ Seelenhund Henry 🐾🐾

Man kann leider nicht alle Hunde auf der ganzen Welt retten, aber die ganze Welt eines Hundes! ☀️🍀
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, Weezy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Bigs
  • Bigss Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2178
  • Dank erhalten: 11003

Bigs antwortete auf „Schleppleine“ ´mal anders...

04 Nov. 2017 12:58
#3
Keine Angst, Sabine!

Wir sind ein eingespieltes Team. So laufen die beiden wirklich sehr harmonisch mit, ohne Zerren und Ziehen. ;)
Bei allem Humor und "literarischer Ausschmückung" dieser Geschichte natürlich nur unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen,
das darfst du mir ruhig glauben :laugh: ... oder vielleicht war es doch erfunden? :silly:

Schönes Wochenende ;)
Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: Gisela, hundeknochen, Weezy, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hadschi
  • Hadschis Avatar
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 52

Hadschi antwortete auf „Schleppleine“ ´mal anders...

06 Nov. 2017 11:59
#4
Ich musste eben herzlich lachen :laugh: ,
diese Art von Schleppleine hatten wir auch mehrmals gehandhabt,
bis auf den Tag, an dem Rossi lospreschte ,
Ben uns für einen kurzen Moment nur noch hilflos ansah, nach dem Motto : "Muss ich wirklich? Hiiiiilfe!" :woohoo:
und wusch, waren die beiden weg. Er hatte keine andere Wahl :sick:
Und wir, im tiefsten Schnee im Wald durchs Unterholz hinterher.
Folgende Benutzer bedankten sich: hundeknochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Bigs
  • Bigss Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Wer das Leben wahrhaft liebt, respektiert Tiere!
  • Beiträge: 2178
  • Dank erhalten: 11003

Bigs antwortete auf „Schleppleine“ ´mal anders...

06 Nov. 2017 13:15
#5
Uiuiui :woohoo:

Ja, diese Leinenformation eignet sich nicht für alle Hunde! ;)

Und, das betone ich, in keinem Fall, für frische Labories.

Tante Ida ist seit sechseinhalb Jahren aus dem Labor. Leider ist sie etwas retardiert im Verhalten, Denken und in ihrer Motorik. Ich habe sie auch in drei Jahren nicht rennen gesehen, weder an der Schleppleine noch frei auf dem großen, beaglesicheren Hundeplatz. Hat sie nie gemacht, kann sie nicht und wird wohl auch nicht mehr kommen. :(
Es ist halt gut für sie, so nah an Lotte,... ihres Zeichens kein Labor - aber Tierschutzbeagle, zu sein. Ida orientiert sich stark an deren Führung und nimmt tatsächlich dadurch seit etwa drei Monaten sogar Sichtkontakt zu mir auf. :)
Vorher war sie, wie ferngesteuert, Nase am Boden und hinter uns her getrottet... und das drei Jahre lang! :(
Doch Lotte gibt ihr Halt und sie schaut sich einiges ab.
Jagdtrieb ist eher untergeordnet bei Lieselotte, sie jagt nur Leckerchen und ab und zu ... die Katzen im Haus durch die Katzenklappe. Draußen ist sie sehr auf mich fixiert, ich kann ich sie beim Gassigehen zu 99% unter Kontrolle abrufen, vier Jahre Hundeplatztraining sei Dank. ;)

Also ist mein Gespann wohl eine echte Ausnahme und sollte keine Anregung zum Nachmachen sein.
Auch die Entscheidung, ob Geschirr oder Halsband, kann ich, da meine Hunde schon so lang bei mir sind, ... individuell treffen. Mit einem Dreierrudel an der Leine komme ich mit Halsbändern besser klar. Meine Mäuse sind aber auch keine Angst- und Panikhunde, dann wäre das natürlich anders.
In höherem Alter werden sie doch etwas ruhiger und die „Ausreißversuche“ :whistle: kommen sehr selten vor, oder sind vorhersehbar.

Aber auch das ist wahrscheinlich bei jedem anders... also lasst euch durch die Geschichte nicht irritieren :lol: ...
Eine schöne Woche noch...
LG Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: Rena2012, hundeknochen, faehrtensucher, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gabi
  • Gabis Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 1514
  • Dank erhalten: 1451

Gabi antwortete auf „Schleppleine“ ´mal anders...

09 Nov. 2017 18:25
#6
Tatsächlich müssen die Hunde mieinander harmonieren,ansonsten wird es ein Desaster.

Vor vielen Jahren als meine erste Beagle (Julchen)aus einem ungarischen TH aufgenommen habe,
nach eine gewisse Zeit wollte ich ihr etwas Freilauf gönnen.
Die ersthündin (Rosi)Vizslamix aus dem selben TH,war ein sehr zuverlässiges Mädchen.

So kam ich auf die Idee dass Julchen zumindest auf weitläufigen Wiesen ,an Rosi gekoppelt laufen zu lassen.
Beide Hunde hatten Geschirre an und 3m Schleppleine,aber leider klappte das gar nicht.
Die Hunde zerrten sich gegenseitig in verschiedene Richtungen und wirklichen Spass hatte keine bei der Sache.

So habe ich das aufgegeben und Julchen lief alleine am Schleppi.
Jeder Mensch sollte mit seinem Leben
die Welt ein kleines bisschen
besser machen.

"Frances Hodgson Burnett"
Folgende Benutzer bedankten sich: hundeknochen, Percy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christiane
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.