header_beagle.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Homöopathische Entwurmungsmittel 18 Mai 2014 15:46 #1

  • Unbekannt
  • Unbekannts Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 218
  • Dank erhalten: 71
Hallo,

habe euch mal zwei hochwirksame Mittel rausgesucht, die man zur effektiven Behandlung bei Spulwurm- oder Bandwurmbefall einsetzen kann.

Diese Mittel eigenen sich gerade auch dann hervorragend, wenn ein Wurmbefall sowohl bei Hund als auch bei Katze immer wieder auftritt, trotz schulmedizinischer Behandlung mit chemischen Präparaten durch den Tierarzt.

Wir hatten hier gerade im Tierschutz den Fall mit einer Katze, die einen heftigen Bandwurmbefall hatte (sie hat den Wurm zum Teil erbrochen :sick: ) und der trotz chemischer Keule vom Tierarzt wieder aufgetreten ist. Nach dem ich das Mittel Cuprum oxydatum nigrum wie unten beschrieben eingegeben hatte, war und ist die Katze bis heute beschwerdefrei!!

Hier die Mittel:

Spulwurmbefall: "Cina": Bei Spulwurmbefall und wenn er immer wieder auftritt und durch die tierärztlichen Mittel nicht zu beheben ist, kann mit Cina unterstützt werden.

Dosierung: Cina D6 ---> 3x täglich 1 Gabe ( à 5 Globuli), 6-8 Wochen lang. Bei Hunde- oder Katzenwelpen nur max. 2-3 Globuli pro Gabe.


Bandwurmbefall: "Cuprum oxydatum nigrum": Bei Bandwurmbefall und wenn er immer wieder auftritt und durch die tierärztlichen Mittel nicht zu beheben ist, spricht Cuprum oxydatum nigrum gut an.

Dosierung: Cuprum oxydatum nigrum D4 ---> 3x täglich 1 Gabe ( à 5 Globuli), 6-8 Wochen lang. Bei Hunde- oder Katzenwelpen nur max. 2-3 Globuli pro Gabe.

Eine Kollegin von mir verabreicht zusätzlich noch frischen Knoblauch unter das Futter, würde angeblich sehr gerne von den Hunden gefressen. Ich damit noch keine Erfahrungen gemacht, weil ich es noch nicht ausprobiert habe, weiß allerdings aus der Pflanzenheilkunde, dass der frische Knoblauch eine antibakterielle Eigenschaft besitzt und sich auch auf die Durchblutung und Gesundheit der Gefäße sehr positiv auswirkt.


Die o.g. homöopathischen Mittel kosten max. 10,- Euro, sind lange haltbar, wenn richtig angewendet, sehr gut und "Nebenwirkungsfrei" verträglich.

Wenn man sich jetzt mal ausrechnet, was so eine langwierige Behandlung beim Tierarzt kosten würde, ist das doch noch ein absolut positiver Nebeneffekt für den Geldbeutel! ;) Dieses Geld können wir dann in Leckereien und Spielsachen für unseren Hund oder Katze investieren! :silly: ....oder in die Hundeschule... je nachdem... :P

So viel von mir aus der Praxis...

LG
Susanne
Folgende Benutzer bedankten sich: ina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Unbekannt.

Homöopathische Entwurmungsmittel 18 Mai 2014 16:44 #2

  • Elke
  • Elkes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2521
  • Dank erhalten: 8775
Hallo Susanne,

ich finde es total super von dir, dass du deine homöopathischen Kenntnisse hier so offen teilst und somit allen Lesern kostenlos zur Verfügung stellst.

Herzlichen Dank dafür :-)

LG Elke
LG Elke - mit Fiete und Lewin

Zu den schönsten Dingen in unserem Leben gehört es, an unsere Laborbeagle geraten zu sein :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Unbekannt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ChristianeJOY
Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.