Es kommt schon mal vor, dass einer der von uns vermittelten Hunde zurückgegeben wird. Momentan sieht es aber so aus, aus bekämen wir allzu viele Hunde wieder....Wir berichten mal kurz aus dem LBH-Alltag:
Laborbeaglebesitzer A entschließt sich plötzlich, sein Glück zukünftig in Ausland zu suchen und siedelt um.  Dumm nur, dass die beiden Beagle erstmal nicht mitreisen können. Als die vereinbarte Frist zur Akklimatisierung in der Fremde abgelaufen ist, steht fest, dass die geliebten Vierbeiner doch besser in Deutschland bleiben. Sie fallen zurück an den Verein und .....

Das 6. Laborbeagletreffen liegt hinter uns. Leider! Denn bei all dem umfangreichen Vorbereitungsgedöns ist es jedesmal eine sehr große Belohnung und wirkliche Freude, so viele Hunde, Hundehalter, Förderer und Freunde des Vereins auf dem tollen Gelände des Hundezentrums begrüßen zu dürfen.

Deshalb möchten wir vor allem "Danke" sagen! Danke an alle Helfer, ihr habt so viel dazu beigetragen, das unser Fest - auch für das LBH-Team  - wieder ein Highlight wurde! 

Ein besonderer Teil von "Burbach" ist immer die Tombola. Hier ist es eine große Herausforderung, ein ums andere Jahr tolle Preise zusammen zu tragen. Dies gelingt aber nur, indem uns wunderbare Firmen (einige große und gut bekannte, aber auch sehr viele Mittelstands- und sogar Kleinunternehmen), die meisten davon hunde-verbunden, uns dabei ihre Unterstützung zuteil werden lassen. Vielen, vielen Dank für Ihre ....

---Update 12.04.15: Amy und Cookie sind dauerhaft vermittelt, und natürlich können sie zusammenbleiben - wir freuen uns sehr für die beiden ! ----

Seit Anfang des Jahres haben wir ganz schön viele Beagle, frisch aus dem Labor, vermittelt. An ganz schön tolle Menschen vermittelt, übrigens! :-)

Wenn das alles wäre, womit wir uns beschäftigen....schönster Friede, Freude, Eierkuchen! Damit bei uns aber keine Langeweile aufkommt, gibt es das hier: 

Rückläufer, Notfälle, andere Organisationen mit Not-Beagles, eine plötzlich trächtige Laborhündin. Und es gibt Hilfeersuchen von Privatleuten. 

In den letzten drei Wochen gab es ALL DIES auf einmal. Hier der bunte Mix aus mehr oder minder großen Katastrophen:

EMMA wurde von ihrer Halterin zurückgegeben, weil sie sich nicht den Vorstellungen....

Gestern gab es an dieser Stelle den Artikel über Csöpi, den Hund, bei dem sich auf der Pflegestelle einige Mängel herausgestellt haben.

Den Text haben wir nachmittags wieder von der Seite gekickt, weil es viel Verwirrung, verletzte Gefühle und jede Menge Wirbel gab.

Csöpi hat natürlich eine Menge guter Seiten, aber leider eben auch ein paar, die zu Schwierigkeiten führen könnten

Wir haben in letzter Zeit sehr viele Hunde in die Vermittlung genommen. Bei den meisten dieser Hunde gibt es - bis auf die zu erwartende Ängstlichkeit - keinerlei Probleme. Einige Hunde haben wir im Wissen aufgenommen, dass eine Vermittlung vielleicht schwierig und langwierig werden könnte. Hunde, die keine andere Tierschutzorganisation aufnehmen wollte. Den Schwarzen Peter nehmen wir auf uns. Tierschutz ist nicht immer reibungslos.

Bei Csöpi war zunächst nicht abzusehen, dass er nicht so ganz der Kurzbeschreibung ....

So beginnen dieser Tage viele Gespräche, die sich um neu aufgenommene Hunde, resp. frisch entlassene Beagle, drehen. Und egal, ob es sich um Pflegehunde oder feste Familienmitglieder handelt, immer schwingt viel Sorge und ein Hauch Verzweiflung bei den Menschen mit. 

Daher eines vorweg: Ängstliche frisch Entlassene sind die Regel, nicht die Ausnahme!

Wir sind in letzter Zeit verwöhnt von so manch glückstrahlendem Springinsfeld und leiten zu gern davon ab, dass das Was-kostet-die-Welt-Schlappohr repräsentativ für alle seine Kollegen aus allen möglichen Instituten ist. Wäre ja auch schön.

Oder besser: schön wär’s!

Meistens ist es anders. Schon von Abteilung zu Abteilung in ein und derselben Forschungseinrichtung kann der Hund voller Elan und sehr zutraulich, oder – häufiger -, schüchtern und eher scheu sein.

Lassen Sie sich beruhigen: es ist weniger „Angst“, es sind meist einfache Anpassungs-

schwierigkeiten. 

Stellen Sie sich bitte einmal in Technicolor und Dolby Surround vor....

...was?! Rechenaufgaben gleich zu Jahresbeginn? Och nö...
In diesem Falle schon und mit der allergrößten Freude! **33** Beagle werden im JANUAR aus den Instituten entlassen!

Anfang Dezember wurden die ersten 18 angekündigt (die wir ab dem 10.01.2015 nach und nach abholen werden), dann kamen von dort noch 8 dazu ....und von da noch 2....und dann noch mal 5 von woanders....!
Na, wenn 2015 nicht gut anfängt! Einen Teil der zukünftigen Ex-Laboris finden Sie schon auf unserer Vermittlungsseite.

Wie immer bei solchen freudigen Ereignissen läuft die Logistik auf Hochtouren, Herbert und Gabi machen Touren- und Pflegestellenplanung (fast) rund um die Uhr.
Wir würden uns sehr freuen, wenn sich noch die eine oder andere PFLEGESTELLE finden würde, damit wir auch wirklich alle 33 abholen können - zukünftige Pflegestellen bitte bei Gabi Suhr melden :-) ...und auf geht's in ein wunderbares neues Jahr!

Er ist da!! Unser wunderschöner Laborbeaglehilfe e.V. - Kalender für 2015 kann im Shop bestellt werden! Die Auflage ist limitiert.
Der Kalender kostet 9,90 € + 6 € für Porto und Verpackung (innerhalb D, Versand ins Ausland bitte erfragen). Bei Bestellung mehrerer Kalender fällt das Porto nur einmal an! Die Auslieferung beginnt ab dem 03.11.14.