Liebe Hundehalter, liebe Interessenten,

im Moment erreichen uns viele Anfragen, die im weitesten Sinne mit der Corona-Pandemie zu tun haben. Wir möchten an dieser Stelle gern die wichtigsten Fragen beantworten. Am allerwichtigsten ist: Nach derzeitigem Wissensstand können Hunde Menschen nicht anstecken. Es ist nicht erforderlich, auf die Interaktion mit euren Hunden zu verzichten, oder gar, sich von Haustieren zu trennen. Dass man im Umgang mit Haus- und anderen Tieren gewissen Hygienebestimmungen einhält, dürfe klar sein. 

Wir werden weiterhin Hunde vermitteln und auch neue Freigaben bekommen, können derzeit aber keine Hunde abholen. Das liegt vor allem daran, dass die Institute ...

...auf Publikumsverkehr weitgehend verzichten müssen - vor allem zum Schutze der Mitarbeiter, die sich natürlich um die Hunde und die anderen Tiere kümmern.  Sobald eure reservierten Beagle reisen dürfen, geben wir euch sofort Bescheid.

Dass mit Hochdruck an neuen Medikamenten und Impfstoff geforscht wird, liegt auf der Hand und ist auch sinnvoll. Dies hat aber nichts mit den aufgeschobenen Entlassungen zu tun!

Im Hinblick auf unser Laborbeagletreffen am 6. Juni müssen wir noch abwarten. Derzeit sind Veranstaltungen dieser Art nicht möglich. Nähreres dazu werden wir leider nicht vor Mitte April sagen können.

Übrigens muss niemand seinem Hund beibringen, seine Geschäfte auf dem Balkon zu verrichten: Gassi mit dem Hund ist erlaubt und erwünscht, auch im Hinblick auf drohende Ausgangssperren wird sich das nach hiesigem Kenntnisstand nicht ändern. Treffen in größerem Umfang und Gruppengassi solltet ihr lieber vermeiden.

Bitte bleibt gesund :-)

Eure LBH

  

 #alleswirdgut #stayathome