Am 14.10. trafen wir uns in Herzberg/Harz, um die jährliche Mitgliederversammlung abzuhalten.
23 stimmberechtigte Mitglieder hatten zunächst die Aufgabe, die neue Satzung zu verabschieden, was trotz einiger diskussionsbedürftiger Punkte erfolgreich geschah.
Einer der Tagesordnungspunkte war der Geschäftsbericht für 2017. Im vergangenen Jahr haben wir 114 Beagle vermittelt, 42089 Euro an Tierarztkosten (incl. Dauerpflegehunde) ausgegeben und 17748 € für Fahrtkosten verbraucht. Dazu kommen Werbungskosten, Versicherungen und ähnliches. Glücklicherweise stehen dem gleichwertige Beträge an Spenden, Beiträgen aus Mitglied- und Fördermitgliedschaften, Patenschaften  und Schutzgebühren gegenüber, so dass wir den finanziellen Ausgleich geschafft haben.
Das ist wiederum Ihnen zu verdanken! Deshalb möchten wir von Herzen DANKE sagen dafür, dass Sie uns Ihr Vertrauen entgegenbringen und ..... ....für die vielen tausend Euro an Spenden und Beiträgen, mit denen Sie uns bedacht haben und die unsere Arbeit erst möglich machen.
 
Laborbeaglehilfe e.V. ist mittlerweile weit davon entfernt, ein kleiner Verein zu sein.
Trotz des wenigen *Personals* (= "Team"), das uns zur Verfügung steht, bewältigen wir hunderte von Anfragen, machen dutzende davon zu erfolgreichen Mensch-Laborbeagle-Teams und bewegen erstaunlich große Summen Geld. Verbunden ist dies mit sehr, sehr viel Arbeit.
Hinter jeder Vermittlung stehen sehr viele Telefonate, viel Logistik, viel Papierkram,  viel Administratives ... von der Versicherung angefangen bis zu steuerlichen Aspekten. Dazu werden Spenden generiert, Aktionen gemacht,  Werbung betrieben, Web- und Facebookseiten gepflegt.... man weiß gar nicht,  wo man anfangen soll und wo man aufhören könnte. 
All dies geschieht zum Wohle von Hunden -  egal, ob sie nun im Labor sitzen oder in ausländischen Organisationen aufgefangen wurden.
Der Vorstand und die Mitglieder der Laborbeaglehilfe maßen sich nicht an, alles perfekt zu managen. Zwar ist Perfektion uns ein Anliegen, aber manchmal klappt es eben nicht wie gewünscht. Wir versuchen wirklich, immer mindestens 100% zu geben. Wer mehr von uns verlangt, mag bitte entweder konstruktiv mitarbeiten - oder uns Angestellte und Juristen und hauptberufliche Fahrer zur Verfügung stellen....
Wir bitten um Nachsicht für die kleinen Unzulänglichkeiten und hoffen trotzdem auf ihre Wertschätzung.
 
Vereinsarbeit ist ehrenamtliche Arbeit. Der Vorstand hat ein ungleich schwereres Paket zu tragen.
Vorstand in einem Verein wie unserem heißt, nach allen Seiten den Kopf hinzuhalten,  und auch unbequeme Entscheidungen zu treffen. Jedem recht machen kann man es bedauerlicherweise nicht. 
Vorstandsarbeit in so einem Verein ist richtig viel Arbeit,  und abgesehen davon manchmal wie Kampf gegen Windmühlen.
 
In Herzberg haben wir einen neuen Vorstand gewählt, so wie es alle zwei Jahre der Fall ist.
Der neue Vorstand setzt sich aus bewährten Leuten zusammen: 
  • Tina Freiberg (1. Vorsitzende)
  • Gabi Suhr (2. Vorsitzende).
  • Nicole Albrecht (Beisitzer)
  • Antje Rochna (Beisitzer)
  • und Gisela Wertich (Beisitzer).
Über Gisela möchten wir Ihnen gerne einmal etwas mehr erzählen.
Gisela Wertich ist 75 Jahre alt und wohnt mit ihrer Hündin Gipsy mitten in Hessen. Sie steht der Laborbeaglehilfe e.V. seit mehr als 10 Jahren mit Herz und Verstand zur Seite. Gisela hat viele Jahre lang die Geschäftsstelle geführt und ist in mehr als 9 Jahren im Vorstand des Vereins gewesen, den allergrößten Teil davon als Vorsitzende. Sie stand (steht!) mit ihrem Namen gerade für alle den Verein betreffenden Belange, von denen einige schrecklich diffizil und arbeitsintensiv sind.
Manch einer war und ist der Meinung, dass das Team unseres Vereins einer Verjüngung bedurfte/bedarf. Wir sind dem nachgekommen und haben für Team und Vorstand Jüngere gewinnen können, was uns sehr freut und vielen Haltern entgegenkommt.
Seit einigen Jahren verkündet Gisela, dass sie sich aus der aktiven Arbeit zurückziehen möchte. So ging z.B. die Geschäftsstelle mit all den tausend Aufgaben unlängst in Gabi Suhrs Hände über.
Gisela äußerte den Wunsch, sich überwiegend ihrem Privatleben zu widmen.
Leider konnten wir das bisher nur in geringem Umfang gestatten, denn sie ist überaus wertvoll für uns! Gisela hat fantastische Kontakte und kennt sich mit Hunden und deren Vermittlung unglaublich gut aus. Sie ist Rückgrat, Seele und Finanzchefin des Vereins. Dank einiger Presseveröffentlichungen und als Trägerin des Hessischen Tierschutzpreises ist sie für viele einfach das Gesicht der Laborbeaglehilfe.
 
Zu unserer großen Erleichterung und Freude hat sich Gisela Wertich bereit erklärt, dem Vorstand als Beisitzerin weiterhin zur Verfügung stehen. Wir sind sehr dankbar dafür und glücklich dass sie uns und Ihnen auf diese Weise auch in den nächsten zwei Jahren von sehr großem Nutzen sein wird.
 
Bis dahin freuen wir uns sehr darauf, unsere Arbeit fortzusetzen und hoffen auf weitere Mitglieder,  Fördermitglieder, Paten und vor allen Dingen Pflegestellen. Wir freuen uns auf viele neue Hunde und starten mit neuem Schwung in ein weiteres Vereinsjahr. Wir haben uns wieder eine Menge vorgenommen -  planen unser 10. Treffen in Burbach, freuen uns auf die diesjährige Weihnachtsspendenaktion,  liefern in Kürze unsere tollen Kalender 2019 aus und sind natürlich immer gerne für Sie da.
Die nächste Mitgliederversammlung findet am 27. Oktober 2019 statt. Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu können.
 
Herzliche Grüße,
Ihre Laborbeaglehilfe e.V.
 
P.S.: Wir sind sehr glücklich über neue Zugänge im Team. Darüber später mehr!
 
 

 

T